FUSSBALL

Nümbrecht lässt Alfter abblitzen

lo; 28.08.2022, 20:55 Uhr
WERBUNG
Fotos: Michael Kleinjung --- Kilian Seinsche erzielte die überfällige Führung.
FUSSBALL

Nümbrecht lässt Alfter abblitzen

  • 0
lo; 28.08.2022, 20:55 Uhr
Oberberg - SSV besiegt den Titelanwärter nach einer starken Vorstellung in der ersten Halbzeit verdient - Wiehl spielt bei Görgens-Debüt remis - Die Fußball-Landesliga wird präsentiert von der Sparkasse Gummersbach (AKTUALISIERT).

SSV Homburg-Nümbrecht – VfL Alfter 3:2 (2:0).

 

Zum Schluss wurde es richtig eng, aber der SSV Homburg-Nümbrecht rang beim ersten Heimauftritt der neuen Saison den Aufstiegskandidaten VfL Alfter nieder. „Ich bin total begeistert von meiner Mannschaft, vor allen Dingen über die erste Halbzeit. Wenn wir weiterhin so als Team auftreten, wird es nicht einfach, gegen uns zu spielen. Wir haben Alfter nicht zur Entfaltung kommen lassen. Vielleicht haben sie uns auch ein bisschen unterschätzt. Unsere taktische Umstellung auf ein 4-1-4-1 ist auf jeden Fall voll aufgegangen“, sprach Trainer Torsten Reisewitz von einem verdienten Erfolg.

 

In Hälfte eins lieferten die Hausherren die stärkste Liga-Leistung vor eigener Kulisse seit langem ab. Hatte Niklas Clemens zu Beginn aus aussichtsreicher Position einen Freistoß noch deutlich über das Gehäuse gesetzt (5.), steigerte sich die Qualität der Chancen stetig. Ein Schuss von Kilian Seinsche aus der Nahdistanz wurde von einem Feldspieler auf der Linie geklärt (9.), kurz darauf erlief Julian Opitz einen verunglückten Rückpass zu Torwart Thomas Kosiolek, scheiterte allerdings am Pfosten (11.).

 

Nümbrecht zeigte auch in der Folgezeit eine hohe Zweikampfpräsenz und spielte schnörkellos nach vorne, während die Gäste kein einziges Mal gefährlich auf dem Radar auftauchten. Erneut war es Seinsche, der das 1:0 auf dem Schlappen hatte: Vom Fünfmetereck zog er ab, ein VfL-Akteur fälschte die Kugel zur Ecke ab (25.). Im dritten Versuch sollte es für den Außenstürmer dann endlich klappen. Nach einer Flanke von Christian Rüttgers spekulierte Seinsche richtig, als seinem Gegenspieler ein Stockfehler unterlief, und drückte das Leder ins Netz.

 

[Julian Birk wusste im zentralen Mittelfeld zu überzeugen.]

 

Anschließend parierte Kosiolek einen Clemens-Freistoß (38.), ehe er einen Seinsche-Schuss nach vorne abwehrte und Ricardo Bauerfeind den Rebound verwertete. Nach der Pause erhöhte Clemens auf Vorlage von Christian Rüttgers auf 3:0 und es sah nach einer entspannten Schlussphase für den SSV aus, doch mit der ersten nennenswerten Aktion im Strafraum kam Alfter heran. Bauerfeind leistete sich ein Foul, den fälligen Elfer verwandelte Timo Balte.

 

„Danach hat der Gegner intensiver mit diagonalen Bällen agiert und wir haben die Räume nicht mehr so gut zugelaufen“, berichtete Reisewitz. Darüber hinaus ließen die Hausherren mehrere Kontergelegenheiten sträflich liegen. „Wir hatten die Möglichkeit, den Sack zuzumachen. Wenn das 4:1 fällt, brennt wahrscheinlich nichts mehr an“, so Reisewitz, der nach Baltes zweitem Streich noch einmal zittern musste. Den Nümbrechtern gelang es jedoch, den knappen Vorsprung über die Ziellinie zu retten.                    

 

Tore

1:0 Kilian Seinsche (34. Christian Rüttgers), 2:0 Ricardo Bauerfeind (39.), 3:0 Niklas Clemens (63. Christian Rüttgers), 3:1 Timo Balte (65. Foulelfmeter), 3:2 Timo Balte (87.).     

 

SSV Homburg-Nümbrecht

Tom Geßner; Ricardo Bauerfeind, Philipp Rüttgers, Jan Luca Krämer, Lukas Grünberg, Daniel Kapellar, Julian Birk (82. Michael Möller), Kilian Seinsche, Niklas Clemens (64. Rohat Kilic/90.+2 Moritz Becker), Christian Rüttgers (64. Felix Klein), Julian Opitz (69. Marvin Hennecken).

 

[Mit vier Zählern aus den ersten beiden Partien kann Torsten Reisewitz sehr zufrieden sein.]

 

SV Schlebusch - FV Wiehl 2:2 (0:0).

 

Mit einer Punkteteilung endete die Premiere von Wolfgang Görgens als neuer Chefcoach des FV Wiehl. Gestern hatte der Klub die Verpflichtung des langjährigen Trainers des TuS Oberpleis bekanntgegeben (siehe Bericht). Sein Urteil nach dem Remis beim SV Schlebusch, der zum Auftakt beim SC Rheinbach gewonnen hatte, fiel positiv aus, obwohl die Gäste eine 2:1-Führung aus den Händen gaben. „Ich bin mit der läuferischen Leistung der Mannschaft sehr zufrieden. Die Jungs haben alles in die Waagschale geworfen und eine große Leidenschaft an den Tag gelegt“, so der Übungsleiter.

 

Laut Görgens war die FV-Equipe in der Anfangsphase überlegen und erarbeitete sich in Person von Felix Sievers, Jan Krieger und Meikel Harder einige gute Gelegenheiten, die jedoch nicht zum Torerfolg führten. Auf der Gegenseite bewies Schlussmann Matteo Tessarolo erneut seine Extraklasse und vereitelte zweimal in überragender Manier einen Einschlag, sodass mit einem torlosen Unentschieden in die Kabinen ging.

 

[Niklas Clemens mit dem 3:0.]

 

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber stärker und markierten durch Dennis Reeke das 1:0. Wiehl hatte aber eine zügige Antwort parat und glich nur 60 Sekunden später durch Sievers, der einen Pass von Krieger verwertete, aus. Das 1:2 resultierte aus einem Abstaubertor von Harder, nachdem Davin Dresbach den Ball im Anschluss an eine Ecke von Eren Kütük an den Pfosten geköpft hatte. Dass Görgens einen perfekten Einstand feiern konnte, verhinderte George Tchamadeu mit dem 2:2. „Das Ergebnis ist leistungsgerecht“, fand der Coach und ergänzte: „Auf das, was das Team heute abgeliefert hat, können wir definitiv aufbauen.“         

 

Tore

1:0 Dennis Reeke (57.), 1:1 Felix Sievers (58. Jan Krieger), 1:2 Meikel Harder (64.), 2:2 George Tchamadeu (72.).

 

FV Wiehl

Matteo Tessarolo; Kevin Derksen, Meikel Harder, Kilian Lauff, Davin Dresbach, Vinzent Stoffel, Eren Kütük, Niels Smuda (62. Elham Isakoski), Jack Devern (78. Patrick Mocan), Felix Sievers (83. Ervin Novakaj), Jan Krieger (72. Christoph Schulze-Edinghausen).

 

Tabelle und Ergebnisse Landesliga

WERBUNG

BILDERGALERIE

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.
WERBUNG