FUSSBALL

FCWO-Kicker mit Nerven aus Stahl

hp; 26.05.2019, 13:00 Uhr
WERBUNG
Fotos: Holger Plum --- Der FC Wiedenest-Othetal bejubelte den Sieg bei den Kreismeisterschaften.
FUSSBALL

FCWO-Kicker mit Nerven aus Stahl

  • 0
hp; 26.05.2019, 13:00 Uhr
Oberberg – Der FC Wiedenest-Othetal triumphierte bei den Ü40-Kreismeisterschaften in Waldbröl – K.o.-Runden entwickelten sich zum Strafstoß-Marathon.

Von Holger Plum

 

Anlässlich des 100. Jubiläums vom RS 19 Waldbröl wurden die U40-Kreismeisterschaften der Bergischen Fußballer auf der schmucken Anlage an der Maibuche durchgeführt. Insgesamt 15 Vereine beziehungsweise Spielgemeinschaften waren am Start.  Organisator Alfons Arnoldy hatte wieder einmal gute Vorarbeit geleistet und das Turnier verlief reibungslos und absolut fair. Ab dem Viertelfinale stieg die Spannung weiter an, denn sechs der folgenden sieben Spiele mussten in der Strafstoß-Lotterie entschieden werden. Der Drittplatzierte wurde direkt im Neunmeterschießen ermittelt.  

 

So zogen der TuS Reichshof, das Gastgeberteam und neben dem späteren Sieger FC Wiedenest-Othetal noch Titelverteidiger SG Hermesdorf/Schönenbach in die letzte K.o.-Runde ein. Nach einem spannenden Endspiel mit Feldvorteilen für die Waldbröl zeigte sich der FC Wiedenest-Othetal vom Punkt aus als die beständigste Mannschaft und gewann somit auch das dritte Neunmeterschießen in Folge. Im Finale versenkten Jürgen Ressel und Matthias Bockemühl ihre Schüsse sicher und der Jubel kannte keine Grenzen. „Europapokal, Europapokal…“, schmetterten die Sieger schallend im Chor über die Anlage.

 

[Gummersbach/Derschlag (mit Leibchen) schied im Viertelfinale aus, Lindlar bereits in der Vorrunde.]

 

„Es war ein wirklich schönes Turnier. Waldbröl hat als Ausrichter eine tolle Arbeit geleistet und uns sehr gute Rahmenbedingungen geboten, dafür ein dickes Dankeschön. Aber auch die Mannschaften haben gut mitgezogen und bevor ein Verein es allein nicht schafft, wird zum Glück eine Spielgemeinschaft gebildet und alle können spielen“, freute sich der im Fußballkreis für den Freizeit- und Breitensport zuständige Arnoldy.

 

Auch die drei angesetzten Schiedsrichter Markus Neitzel, Jason Vor und Karsten Klemmer zeigte eine gute Leistung und sorgten somit für einen reibungslosen Ablauf des Wettbewerbs. Der FC Wiedenest-Othetal kann sich nun auf ein Wochenende in der Sportschule Hennef freuen und vertritt dort die Kreisfarben bei den Mittelrheinmeisterschaften.

 

[Wiedenests David Stracke nahm den riesigen Siegerpokal von Alfons Arnoldy entgegen.]

 

Ergebnisse

 

Gruppe A

Waldbröl – Lindlar 2:0

Morsbach/Wallerhausen/Holpe – Nümbrecht 1:1

Gummersbach/Derschlag – Waldbröl 0:1

Lindlar - Morsbach/Wallerhausen/Holpe 1:1

Nümbrecht – Gummersbach/Derschlag 0:3

Waldbröl - Morsbach/Wallerhausen/Holpe 1:0

Lindlar – Nümbrecht 0:1

Morsbach/Wallerhausen/Holpe – Gummersbach/Derschlag 0:2

Nümbrecht – Waldbröl 0:0

Gummersbach/Derschlag – Lindlar 2:0

 

1. RS 19 Waldbröl 4:0 Tore, 10 Punkte

2. SG 1. FC Gummersbach/Borussia Derschlag 7:1 Tore, 9 Punkte

3. SSV Homburg-Nümbrecht 2:4 Tore, 5 Punkte

4. SG Morsbach/Wallerhausen/Holpe 2:5 Tore, 2 Punkte

5. TuS Lindlar 1:6 Tore, 1 Punkt

 

Gruppe B

Wildbergerhütte-Odenspiel – Refrath 0:1

Wiedenest-Othetal – Frielingsdorf 0:0

Schnellenbach/Engelskirchen – Wildbergerhütte-Odenspiel 0:1

Refrath – Wiedenest-Othetal 0:1

Frielingsdorf – Schnellenbach/Engelskirchen 4:1

Wildbergerhütte-Odenspiel – Wiedenest-Othetal 0:1

Refrath – Frielingsdorf 0:2

Wiedenest-Othetal – Schnellenbach/Engelskirchen 1:0

Frielingsdorf – Wildbergerhütte-Odenspiel 0:0

Schnellenbach/Engelskirchen – Refrath 2:3

 

1. FC Wiedenest-Othetal 3:0 Tore, 10 Punkte

2. SV Frielingsdorf 6:1 Tore, 8 Punkte

3. SV Refrath 4:5 Tore, 6 Punkte

4. SSV Wildbergerhütte-Odenspiel 1:2 Tore, 4 Punkte

5. SG Schnellenbach/Engelskirchen 3:9 Tore, 0 Punkte

 

Gruppe C

Bröltal – Wipperfeld 0:2

Hermesdorf/Schönenbach – Reichshof 0:1

Bechen – Bröltal 0:0

Wipperfeld – Hermesdorf/Schönenbach 0:1

Reichshof – Bechen 2:0

Bröltal – Hermesdorf/Schönenbach 0:3

Wipperfeld – Reichshof 0:2

Hermesdorf/Schönenbach – Bechen 4:0

Reichshof – Bröltal 2:1

Bechen – Wipperfeld 1:2

 

1. TuS Reichshof 7:1 Tore, 12 Punkte

2. SG Hermesdorf/Schönenbach 8:1 Tore, 9 Punkte

3. DJK Wipperfeld 4:4 Tore, 6 Punkte

4. TuS Homburg-Bröltal 1:7 Tore, 1 Punkt

5. SV Bechen 1:8 Tore, 1 Punkt

 

Viertelfinale

Reichshof – Refrath 2:0 nach Neunmeterschießen

Waldbröl – Wipperfeld 2:0 nach Neunmeterschießen

Wiedenest-Othetal 3:2 nach Neunmeterschießen

Hermesdorf/Schönenbach - Gummersbach/Derschlag 2:0

 

Halbfinale

Reichshof – Waldbröl 4:5 nach Neunmeterschießen

Wiedenest-Othetal - Hermesdorf/Schönenbach 2:0 nach Neunmeterschießen

 

Neunmeterschießen um Platz drei

Reichshof – Hermesdorf/Schönenbach 1:2

 

Finale

Waldbröl – Wiedenest-Othetal 0:2 nach Neunmeterschießen.

WERBUNG

BILDERGALERIE

KOMMENTARE

Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.