ENGELSKIRCHEN

Rekord: Windloch ist längste Höhle in NRW

ls; 24.05.2020, 15:45 Uhr
Foto: Arbeitskreis Kluterthöhle.
ENGELSKIRCHEN

Rekord: Windloch ist längste Höhle in NRW

  • 3
ls; 24.05.2020, 15:45 Uhr
Engelskirchen - Gestern knackten die Höhlenforscher die Marke von 6.670 Metern im Mühlenberg, die Atta-Höhle ist damit abgehängt - Im Juni soll eine weitere „Sensation“ vorgestellt werden.

Von Leif Schmittgen

 

Nun ist es amtlich: Die bei Ründeroth entdeckte Höhle „Windloch“ ist, wie bereits vermutet, die längste in Nordrhein-Westfalen. Wie Höhlenforscher Stefan Voigt auf OA-Nachfrage berichtet, wurde die Schallmauer von 6.670 Metern gestern bei einem zehnstündigen Rundgang von ihm und seinem Team geknackt. Bisheriger Rekordhalter war die Atta-Höhle in Attendorn. Bis „Schichtende“ erreichten die Forscher sogar 6.769 Meter, womit die alte Bestmarke um fast 100 Meter überboten wurde. „Der Berg gibt noch viel her“, ist sich Voigt sicher, dass man unter die „Top Ten“ von Deutschlands längsten Höhlen kommen kann. Die Schneebläser-Höhle in Bayern (7.185 Meter) liegt derzeit auf Platz zehn.

 

[Archivfoto: Leif Schmittgen ---Stefan Voigt (re.) freut sich: Der Fund seines Lebens ist schon jetzt die elftlängste Höhle Deutschlands.]

 

„Vor der Hacke ist es dunkel, der Berg verspricht noch viel mehr“, so Voigt, der noch viele weitere Gänge vermutet. In der vergangenen Woche hatten die Forschungsarbeiten im Mühlenberg nach der Winterpause wieder begonnen und der Forscher ist nun außerdem sicher, dass sein Team dicht vor der Entdeckung des in der Höhle vermuteten Bachlaufs ist: „In einem großen Raum steht das Wasser sehr lange“, so Voigt. Ein Indiz dafür, dass das Gewässer nicht mehr weit entfernt ist. Ein Rinnsal gab seinerzeit Anlass zur Vermutung, dass sich im Kalkstein eine Höhle befindet. 

 

Im Juni wollen die Forscher einen „Fund von bundesweiter Bedeutung“, eine „Entdeckung der Superlative“, vorstellen. Worum es sich dabei handelt, wollte Voigt noch nicht verraten: „Es wird eine weitere Sensation“, verspricht er schon jetzt.

WERBUNG

KOMMENTARE

1

Eine schöne Entdeckung ,nach so vielen Jahren !

Wieseler, 24.05.2020, 17:05 Uhr
2

Denke das wird massig Touristen nach Engelskirchen und Oberberg anlocken. Wir sollten jetzt eine schlaue Marketingkampagne starten, damit alle davon profitieren!

Meinberg, 25.05.2020, 13:30 Uhr
3

Ein tolles Erlebnis für eine handvoll Hobbyforscher. Leider nicht für eine sehr interessierte Öffentlichkeit, die bleibt außen vor. Hier wird eine große Chance vertan ! Mit einer nicht zugänglichen Superhöhle werden kaum Touristen angelockt.

Wolfgang Korb, 31.05.2020, 19:26 Uhr
0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.