BLAULICHT

Unfallflucht nach Zuckerschock

Red; 12.07.2019, 13:30 Uhr
WERBUNG
BLAULICHT

Unfallflucht nach Zuckerschock

Red; 12.07.2019, 13:30 Uhr
Nümbrecht – Ein 60-jähriger E-Bike-Fahrer wurde bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt – Zuckerkranker Autofahrer fuhr weiter und wurde nach einem weiteren Unfall gestellt.

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem E-Bike-Fahrer und einem Autofahrer kam es am Donnerstagnachmittag gegen 16:30 Uhr auf der L339 aus Richtung Herfterather Straße kommend in Richtung Papiermühle. Ein 64-jähriger Nümbrechter touchierte mit seinem Wagen beim Überholen einen 60-jährigen Mann auf seinem E-Bike, so dass dieser stürzte und sich dabei schwere Verletzungen zuzog. Während der 64-Jährige seine Fahrt ohne seinen abgerissenen Außenspiegel unbeirrt fortsetzte, kümmerten sich Ersthelfer um den Verletzten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

 

Nur wenig später erhielt die Polizei aber bereits einen Notruf mit einem Hinweis zu einem verdächtigen Fahrzeug, welches von Homburg-Bröl kommend in Richtung Oberelben fuhr. Der Wagen fiel durch einen platten Reifen sowie einen fehlenden Außenspiegel auf, zudem sei der Fahrer mehrfach in den Graben gefahren. Dank dieses Hinweises konnte die Polizei den Flüchtigen ausfindig machen. Bei seiner Überprüfung stellten die Beamten fest, dass es sich bei dem 64-Jährigen um einen Diabetiker handelte, der offenbar zum Unfallzeitpunkt an einer akuten Unterzuckerung litt. Sein Führerschein wurde sichergestellt.


Zu dieser Meldung werden keine Leserkommentare freigeschaltet.

WERBUNG