BLAULICHT

Großeinsatz bei der Firma Dörrenberg

Red; 19.02.2020, 15:34 Uhr
Foto: Lars Weber.
BLAULICHT

Großeinsatz bei der Firma Dörrenberg

Red; 19.02.2020, 15:34 Uhr
Engelskirchen - Die Feuerwehr ist heute Morgen zu einem Gefahrguteinsatz zur Firma Dörrenberg in Ründeroth ausgerückt - Gefahr inzwischen gebannt (AKTUALISIERT).

Die Feuerwehr Engelskirchen ist heute Morgen gegen 6:30 Uhr zu einem Gefahrguteinsatz zur Firma Dörrenberg in Ründeroth gerufen worden. Rund 100 Kameraden der Einheiten Engelskirchen, Loope und Ründeroth sowie die Dekontaminationseinheit des Oberbergischen Kreises waren im Einsatz, später wurden Feuerwehrleute nachalarmiert. Dies sei geschehen, um vor Ort auf mehr Kräfte zurückgreifen zu können, nicht aber, weil sich die Lage verschärft habe, so Engelskirchens Feuerwehr-Chef Thomas Krimmel. „Wir haben das im Griff“, so Krimmel.

 

Auf dem Firmengelände war in einem geschlossenen Raum ein bislang nicht bekannter Stoff aus einem 50 Liter-Gebinde ausgetreten, der – verbunden mit feuchter Luft – zu einem Gasgemisch wurde, das Ätzungen bei Menschen hervorrufen konnte. Mitarbeiter der Frühschicht hatten die Undichtigkeit bemerkt und sofort die Feuerwehr verständigt. Ein Mitarbeiter hatte sich schon vor deren Eintreffen selbst in ärztliche Behandlung begeben. Ein Teilbereich des Unternehmens wurde evakuiert. Die Feuerwehr schaffte es mit einem chemischen Angriff, den Druck von der undichten Flasche zu nehmen. „Es besteht inzwischen keine Gefahr mehr, dass sich das Ganze ausweitet“, so Einsatzleiter Thomas Krimmel. Jetzt gehe es darum, die Flasche in einen größeren Behälter umzuladen und an einen sicheren Ort zu bringen.

 

Der Einsatz war laut Krimmel gegen 13 Uhr beendet. Der Stoff lagert nun an einem sicheren Ort auf dem Gelände der Firma, bevor er morgen von einer Fachfirma abgeholt wird. "Alles ist nach Plan gelaufen", ist Krimmel zufrieden. Beim Umgang mit gefährlichen Stoffen gelte es, nichts zu überhasten, deshalb habe der Einsatz länger gedauert. Der Feuerwehr-Chef lobte dabei die betrieblichen Maßnahmen in einem solchen Fall. "Die haben gegriffen." Andernfalls hätte der Vorfall auch anders ausgehen können.


Zu dieser Meldung werden keine Leserkommentare freigeschaltet.

WERBUNG