BLAULICHT

Falschfahrer verursacht schweren Unfall auf dem Zubringer

lo, pn; 03.02.2021, 13:40 Uhr
Fotos: Peter Notbohm.
BLAULICHT

Falschfahrer verursacht schweren Unfall auf dem Zubringer

lo, pn; 03.02.2021, 13:40 Uhr
Gummersbach - Zwei Männer werden bei dem Unfall schwer verletzt - B 56 war in Richtung Gummersbach für mehrere Stunden komplett gesperrt (AKTUALISIERT).

+++5. Meldung+++ (16:45 Uhr)+++

 

Nach den abschließenden Reininungsarbeiten durch die Straßenmeisterei ist die Fahrbahn für den Verkehr wieder freigegeben.

 

 

+++4. Meldung (16:10 Uhr)+++

 

Die Polizei hat mittlerweile auch offiziell bestätigt, dass der Unfall auf der Halstenbachtalbrücke durch einen Falschfahrer verursacht wurde. Der 84-jähriger Fahrer eines silbernen Skoda war nach ersten Erkenntnissen gegen 12:30 Uhr entgegen der Fahrtrichtung auf der B 56 in Richtung Wiehl unterwegs – vermutlich ist er in Vollmerhausen falsch aufgefahren. In Höhe der Brücke kam es zu der folgenschweren Kollision mit einem weißen Renault eines 28-jährigen Nümbrechters. Beide Fahrzeuge schleuderten mehrere Meter über die Fahrbahn.

 


[Bei dem Renault riss durch die Kollision ein Vorderrad ab.]

 

Der Senior wurde bei dem Unfall eingeklemmt und musste von der Feuerwehr durch das Aufschneiden der Fahrertür aus seinem Wagen patientenschonend befreit werden. „Der Rettungsdienst kam nicht an das Unfallopfer heran“, berichtete Lars Hohmuth, Einsatzleiter und stellvertretender Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Gummersbach. Beide Fahrer mussten mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht werden. Nachdem die Feuerwehr erste Aufräumarbeiten getätigt hatte, konnte der Stau bis zur Ampel an der Abzweigung Richtung Dieringhausen langsam aufgelöst werden. Der weitere Verkehr aus Richtung Autobahn kommend wurde bis zum Abschleppen der Fahrzeuge, an denen Totalschaden entstand, und bis zur Reinigung der Fahrbahn durch die Straßenmeisterei über Dieringhausen und Vollmerhausen umgeleitet – hier kam es zu kürzeren Staus auf der L 136 im Aggertal.

 

Die Fahrbahn ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht wieder freigegeben. Im Einsatz waren neben der Autobahnpolizei Köln und dem Rettungsdienst auch der Löschzug Gummersbach, die Hauptamtlichen Kräfte sowie die Löschgruppen Dieringhausen und Hunstig.

 

 

[Der Fahrer des Skodas wurde eingeklemmt. Die Feuerwehr musste die Tür aufschneiden.]

 

+++3. Meldung (14:45 Uhr)+++

 

Wie die Autobahnpolizei Köln auf OA-Nachfrage bestätigte, wurde der Unfall durch einen Falschfahrer verursacht. Ein über 80-jähriger Fahrer (Jahrgang 1936) eines Skodas war mit seinem Wagen aus Gummersbach kommend in der falschen Fahrtrichtung in Richtung Wiehl unterwegs und kollidierte mit einem Renault, der aus Richtung Bomig kam. Laut Polizeiangaben wurden beide Fahrer schwer verletzt. Die Strecke bleibt gesperrt bis beide Fahrzeuge abgeschleppt sind und die Straßenmeisterei die Fahrbahn gereinigt hat.
 

 

+++2. Meldung (13:40 Uhr)+++

 

Die im Stau stehenden Fahrzeuge dürfen die Unfallstelle nun mit langsamer Geschwindigkeit passieren. Wann die Strecke wieder freigegeben wird, ist noch nicht bekannt. Momentan wird der Verkehr noch über Dieringhausen abgeleitet. 

 

 

+++1. Meldung (12:55 Uhr)+++

 

Der Autobahnzubringer (B 56) ist zurzeit in Richtung Gummersbach komplett gesperrt. Auf der Halstenbachbrücke kurz vor der Ausfahrt Vollmerhausen hat sich gegen 12:30 Uhr ein Unfall ereignet. Nach ersten Informationen sollen mehrere Menschen verletzt worden sein.

 

Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr, die mit Kräften des Löschzugs Gummersbach, der Löschgruppen Dieringhausen und Hunstig sowie dem B-Dienst der Hauptamtlichen Wache vor Ort ist, sind im Einsatz. Es hat sich ein Stau gebildet, der nachfolgende Verkehr wird über Dieringhausen abgeleitet.

 

Weitere Informationen und Bilder folgen.


Zu dieser Meldung werden keine Leserkommentare freigeschaltet.

BILDERGALERIE

WERBUNG