WIEHL

Wiehler Orgel wird „modernstes Instrument im Kirchenkreis“

Red; 24.06.2019, 13:35 Uhr
WERBUNG
Foto: Fenja Jansen (v. li.) Karl-Christian Lück, Robert Stöcker (beide Presbyterium), Orgelbauer Stephan Oppel, Jürgen Vogels (Presbyterioum), Kantor Michael Müller-Ebbinghaus und Finanzkirchmeister Hans Sommer.
WIEHL

Wiehler Orgel wird „modernstes Instrument im Kirchenkreis“

  • 0
Red; 24.06.2019, 13:35 Uhr
Wiehl – Die Arbeiten zur Reinigung und Erweiterung der Orgel in der evangelischen Kirche Wiehl haben begonnen – Anfang 2020 soll das Instrument wieder erklingen, das unter anderem damit einem Synthesizer und zweiten Spieltisch auf den neusten Stand der Technik gebracht wird.

Von Fenja Jansen

 

Nach über vier Jahren Bauzeit war die Sanierung der evangelischen Kirche Wiehl 2016 abgeschlossen, nun beginnt das nächste große Projekt in dem Gotteshaus im Wiehler Zentrum: die Reinigung und Erweiterung der Orgel. „Wir freuen uns, dass wir nun auf die Zielgerade eingebogen sind und die Orgel bald, nach vier langen Jahren der Abstinenz, wieder gespielt werden kann“, so Jürgen Vogels vom Presbyterium der Gemeinde. Denn während der Sanierungsarbeiten an der Kirche wurde die Orgel zum Schutz vor Baustaub eingehaust und eine Leihorgel gemietet. Nachdem das Instrument nach Abschluss der Arbeiten am Kirchenschiff wieder ausgepackt und durch den Orgelsachverständigen Manfred Schwarz untersucht wurde, empfahl dieser eine Orgelsanierung.

 

[Um sie für den Transport zu sichern, wickelt ein Mitarbeiter der Orgelbauwerkstatt die Pfeifen in Folie ein.]

 

Für diese zeichnet die Orgelbauwerkstatt Orgelbau Oppel aus Schmallenberg im Sauerland verantwortlich. Insgesamt 1.730 Pfeifen, die größte davon rund fünf Meter lang, werden dazu in die Werkstatt von Orgelbaumeister Stephan Oppel gebracht und gereinigt. Ebenfalls werden die Mechanik, die Dichtungen und die Lager gereinigt. Daneben wird Verschleißmaterial ausgetauscht und die Mechanik verbessert.

 

 Zusätzlich wird ein zweiter beweglicher Spieltisch angeschlossen, die Orgel um zwei notwendige Register erweitert und klanglich an den Raum angepasst. „Der zweite, mobile Spieltisch wird unten in der Kirche aufgestellt, sodass Organist und Dirigent in Personalunion die Kantorei vom Spieltisch aus leiten kann“, erklärte Kantor Michael Müller-Ebbinghaus die neuen Möglichkeiten. Außerdem wird in den Spieltisch eine Klaviertastatur eingebaut, sodass der Orgelklang durch synthetische Klänge (zum Beispiel Klavier, Schlagwerk, Glockenspiel) über Lautsprecher ergänzt werden kann. „So ergeben sich klanglich viele neue Möglichkeiten, die vor allem der Begleitung modernen Liedguts zugutekommen“, so Ebbinghaus weiter. So ausgestattet, wird die Wiehler Orgel zu der mit der modernsten Ausstattung im gesamten Kirchenkreis. „Die nächste Orgel, die solche Möglichkeiten bietet und die ich kenne, steht in Düsseldorf“, freute sich der Kantor auf das„verbesserte“ Instrument.

 

WERBUNG

 

Dass der Umbau Zeit und Geld kostet, liegt dabei auf der Hand. „Wir wollen keinen Druck auf den Orgelbauer erzeugen, indem wir einen zu ambitionierten Zeitplan aufstellen. Anfang nächsten Jahres, so der Plan, wird die Orgel wieder spielen. Wenn wir es früher schaffen, freuen wir uns, wenn nicht, ist es eben so“, sagte Karl-Christian Lück, Vorsitzender des Bauausschusses der Gemeinde. Die Kosten der Orgelertüchtigung belaufen sich auf „eine sechsstellige Summe mit einer Eins vorne“, so Finanzkirchmeister Hans Sommer. Große Unterstützung erhält die Kirchengemeinde bei der Finanzierung durch einen Spender aus Wiehl, der anonym bleiben will. Daneben haben aber auch alle anderen Gemeindemitglieder und Interessierten die Möglichkeit, das Projekt durch die Übernahme von Pfeifenpatenschaften zu unterstützen. Die Preise für die Patenschaften werden zwischen 5 und 500 € liegen. Weitere Informationen dazu werden in Kürze bekannt gegeben.

KOMMENTARE

Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.