WIRTSCHAFT

Zahl der Arbeitslosen steigt erneut an

Red; 01.09.2020, 10:23 Uhr
WIRTSCHAFT

Zahl der Arbeitslosen steigt erneut an

  • 0
Red; 01.09.2020, 10:23 Uhr
Oberberg – Neueste Arbeitsmarktdaten verheißen weiterhin nichts Gutes – Seit März mehr als 2.800 Anträge auf Kurzarbeitergeld.

„Der Arbeitsmarkt hat sich im August ein wenig stabilisiert“, erklärte Nicole Jordy, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach. “Die Entwicklung ist in den drei Regionen jedoch sehr unterschiedlich. Während die Arbeitslosenzahlen im Oberbergischen Kreis weiter ansteigen, sind sie in Leverkusen leicht gesunken. Die Arbeitskräftenachfrage ist leicht angestiegen – aber natürlich ist eine Prognose bezüglich der weiteren Entwicklungen kaum möglich, da der Arbeitsmarkt stark vom weiteren Verlauf der Pandemie abhängt.“

 

WERBUNG

Bei 1.478 Arbeitslosmeldungen und 1.344 Abmeldungen stieg die Zahl der Arbeitslosen im Oberbergischen um 137 auf 9.988 (Quote: 6,6 Prozent). Das sind 2.237 mehr als im August 2019. Gegenwärtig sind 1.719 freie Arbeitsstellen gemeldet. Gesucht werden vor allem Mitarbeiter im Handel, dem verarbeitenden Gewerbe, dem Gesundheits- und Sozialwesen sowie in der Zeitarbeit.

 

Zwischen dem 1. März und dem 26. August wurden im Kreis insgesamt 2.830 Anzeigen auf Kurzarbeitergeld für 43.744 Personen (Monat August: 39 Anzeigen mit 884 Personen) bearbeitet. Das sind pro Anzeige etwa 15 Beschäftigte.  Laut aktueller Hochrechnung der Arbeitsagentur haben in Oberberg im März 972 Betriebe tatsächlich Kurzarbeit in Anspruch genommen (Februar: 52). Davon waren 8.414 Beschäftigte betroffen (Februar: 1.096).

 

Ausbildungsmarkt

 

Im Oberbergischen Kreis wurden bislang 1.672 Berufsausbildungsstellen gemeldet - 185 weniger als im Vorjahr. Davon sind derzeit noch 352 unbesetzt. Dem stehen insgesamt 1.588 Ausbildungssuchende gegenüber. „Die Pandemie darf nicht dazu führen, dass Jugendliche zurückbleiben oder abgehängt werden. Unternehmen benötigen weiterhin Fachkräfte – und die beste Art, diese zu bekommen und zu erhalten, ist, sie selbst auszubilden", so Jordy.  Ein Ausbildungsstart sei in diesem Jahr noch bis in den Winter hinein möglich.

 

www.arbeitsagentur.de/bildung/berufsberatung

 

www.arbeitsagentur.de/vor-ort/bergisch-gladbach/ausbilden-in-der-krise

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.