WIRTSCHAFT

Vertrauen ins autonome Auto

db; 10.05.2019, 14:05 Uhr
Foto: Daniel Beer --- Die Preisträger Matthias Balsam (vorne v.l.), Bartos Scharmach und Professor Christian Noss (als Stellvertreter für Fabio Kayser) mit SE-Geschäftsführer Shinichi Takano sowie den Betreuern der Arbeiten und die Verantwortlichen für die Preisvergabe.
WIRTSCHAFT

Vertrauen ins autonome Auto

  • 0
db; 10.05.2019, 14:05 Uhr
Lindlar – Steinmülller-Engineering-Förderpreise für Promotions- und Masterabschlüsse verliehen.

Die Firma Steinmüller Engineering aus Gummersbach möchte die Ausbildung von Führungskräften am Campus Gummersbach der Technischen Hochschule Köln fördern und verleiht zu diesem Zweck einen Förderpreis für Promotions- und Masterabschlüsse. In Lindlar wurden gestern Abend die diesjährigen Preisträger ausgezeichnet.

 

Der mit 1.000 € dotierte erste Preis ging an Bartos Scharmach, der sich in seiner Masterarbeit mit der „Schaffung von Vertrauen im vollautonomen Auto“ beschäftigt hat. Ein hochaktuelles Thema, wie die Jury befand. Die Studie entstand als Abschlussarbeit im Masterstudiengang „Produktdesign und Prozessoptimierung“ und wurde von Professor Hatto Grosse (TH Köln) und Professor Andreas Muxel (Hochschule Augsburg) betreut.

 

Platz zwei und 750 € gingen an Matthias Balsam, der sich in seiner Promotionsarbeit mit dem Thema „Abbau und Effekt ausgewählter anthropogener Stoffe im Biogasprozess“ beschäftigt hat. Die Laborversuche führte Balsam als Mitarbeiter der TH Köln am Lehr- und Forschungsstandort :metabolon durch. Die Betreuung der Arbeit lag bei Professor Marin Denecke (Universität Duisburg Essen) und Professor Astrid Rehorek (Campus Gummersbach).

 

Als dritter Preisträger (500 €) wurde Fabio Kayser für seine Masterarbeit ausgezeichnet. Er beschäftigte sich unter dem Titel „Social Open Data – Mit Crowdsourcing zu mehr kommunaler Bürgerbeteiligung“ mit der Frage, welche Konzepte dabei helfen können, die Bürger mittels Digitalisierung stärker am politischen Prozess zu beteiligen. Die Masterarbeit wurde im Studiengang Medieninformatik geschrieben und von Professor Kristian Fischer und Professor Christian Noss betreut. Letzterer nahm den Preis stellvertretend entgegen.

 

Die Preisverleihung fand zum ersten Mal im Rahmen der Steinmüller-Engineering-Konferenz statt, an der sich rund 60 internationale Experten in den Räumen von 2T Events in Lindlar bei verschiedenen Fachvorträgen zum Themenfeld Umwelttechnologien informierten.

WERBUNG

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.
WERBUNG