WIRTSCHAFT

Der Preis für den Fleiß

jaw; 22.01.2020, 11:00 Uhr
Fotos: Jan Weber --- Mehrere Studenten der TH Gummersbach wurden von Vertretern der IHK Köln, des OBK und der TH Gummersbach mit einem Stipendium belohnt.
WIRTSCHAFT

Der Preis für den Fleiß

  • 0
jaw; 22.01.2020, 11:00 Uhr
Gummersbach - Gestern wurden mehrere Stipendiaten des Studienfonds Oberberg ausgezeichnet - Die IHK Köln, der OBK sowie die TH Köln informierten Interessierte über ihr gemeinsames Angebot.

Von Jan Weber

 

In dem Kienbaum-Saal am Gummersbacher Campus der TH-Köln versammelten sich gestern am späten Nachmittag neben einem guten Dutzend Studenten auch Vertreter der IHK Köln, des Oberbergischen Kreises und der TH Köln sowie Vertreter von oberbergischen Unternehmen. Das Jahrestreffen des Studienfonds Oberberg bot Gelegenheit, die Stipendiaten, die bereits an der Beihilfe partizipierten, auszuzeichnen und den Beginn einer neuen Förderrunde einzuläuten. Seit 2008 wurden bereits insgesamt über 120 Stipendien an Studenten der Fakultät für Informatik und Ingenieurswissenschaft vergeben.

 

[Sara Fege hielt einen Vortrag zum Thema "Frauen und Technik".]

 

Nach der Begrüßung durch den Studienfondsbeauftragten Prof. Dr. Thomas Bartz-Beielstein hielt die ehemalige Stipendiaten Sara Fege einen kurzen Vortrag zum Thema "Frauen und Technik". "Durch die Unterstützung des Fonds wurde ich bei den Unternehmen ernst genommen und nicht differenziert. Nutzt die Chance, wenn sie euch geboten wird", appellierte Fege an die anwesenden Studenten. Für die Förderung über einmalig 1.200 € kann man sich ab Fachsemester zwei und höher bewerben, sobald überdurchschnittlich gute Leistungen erbracht worden sind. Neben der individuellen Förderung der Studenten beabsichtigt der oberbergische Fond Kontakte zwischen regionalen Unternehmen und den zukünftigen Absolventen aufzubauen.

 

WERBUNG

"Durch den Kontakt zwischen Student und Unternehmen wird ein Gefühl für die Wirtschaft in der Region vermittelt. Sie profitieren für ihr späteres Leben, unabhängig wohin es sie verschlägt", sagte Michael Sallmann, Geschäftsstellenleiter der IHK Oberberg. Jeden Herbst beginnt die Werbung für den Fond an der TH Gummersbach, wobei im Dezember die Bewerbungsfrist endet. Nach den Vorstellungsgesprächen im Frühling beginnt dann die Auszahlung der Prämie, welche über zwei Semester hin herausgegeben wird. In einem zehnminütigen Gespräch muss dafür eine Auswahlkommission, bestehend aus Vertretern der genannten Akteure, überzeugt werden. "Sie sollten uns vermitteln, was Sie antreibt und motiviert und was Sie in den nächsten Jahren erreichen wollen", so Prof. Dr. Bartz-Beielstein in Richtung der Studenten.      

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.