SPORTMIX

Tischtenniskreis stellt sich breiter auf

Red; 12.06.2019, 13:58 Uhr
WERBUNG
Foto: Tischtenniskreis Oberberg --- Erltraud Lütgebüter (vorne v.l.), René Steinert, Jürgen Dzuballe, Heinz Duda und Stefan Ley. Peter Zupke (hinten v.l.), Heiner Steinebach, Michael Nedell und Florian Mayer.
SPORTMIX

Tischtenniskreis stellt sich breiter auf

  • 0
Red; 12.06.2019, 13:58 Uhr
Gummersbach - Delegierte von 19 Tischtennisvereinen im Tischtenniskreis Oberberg trafen sich in Vollmerhausen zur Kreisversammlung – Vorstand nun vollständig - Siegerteams in Meisterschaft und Pokal geehrt.

Für den Tischtenniskreis Oberberg war es ein sportlich erfolgreiches Sportjahr 2018/2019. Schlagzeilen produzierten die Aushängeschilder des Tischtennissports in der Region, der TTC Schwalbe Bergneustadt für die erstmalige Teilnahme an der Endrunde „Final Four“ der Bundesliga und Schwalbe-Eigengewächs Benedikt Duda mit vielen Erfolgen auf nationaler und auch internationaler Ebene.

 

WERBUNG

 

Aber auch das sportliche Abschneiden oberbergischer Vereine auf Landes- und Bezirksebene sowie erfolgreicher Jugendspieler lobten die Vorsitzenden Heiner Steinebach (TTC Wiehl) und Sportwart Heinz Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt) im Rahmen der Kreisversammlung des Tischtenniskreis Oberberg.

 

Mit der Silbernen Spielernadel des Westdeutschen Tischtennisverbandes (WTTV) für 40 Jahre Aktivenlaufbahn wurden Hermann Grothe und Fred Bartossek (beide TTC Schwalbe Bergneustadt) geehrt, auf 30 Jahre aktiven TT-Sport können Schwalbe-Vereinschef Andreas Grothe, Torsten Werkshage, Christian Sasse, Simone und Regina Hartmann (alle Bergneustadt), die mit der Bronzenen Spielernadel geehrt wurden, zurückblicken.

 

Die Meistermannschaften des Tischtenniskreises aus der zurückliegenden Spielserie erhielten nun auch offiziell per Urkunde und Pokal den Lohn für den sportlichen Erfolg: der TV Kotthausen II als Kreisliga-Titelträger und Bezirksklassen-Aufsteiger, der TV Klaswipper II (1. Kreisklasse), der VfL Engelskirchen II (2. Kreisklasse) und der TV Klaswipper III (3. Kreisklasse). Auch die neuen Titelträger des Kreispokalwettbewerbs wurden mit Ehrenurkunde und Pokal gewürdigt.

 

Der Vorstand ist jetzt durch Neu- und Wiederwahlen komplett aufgestellt. Für weitere zwei Jahre Amtszeit wurden der Vorsitzende Heiner Steinebach (TTC Wiehl), Sportwart Heinz Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt), Jugendwart Peter Zupke (Aggertaler TTC Gummersbach),Kassenwart Stefan Ley (TTC Wiehl) und Erltraud Lütgebüter (TTC Wiehl) als

Frauenwartin bestätigt. Neuer Seniorenwart ist für die kommenden zwei Jahre Michael Nedell (TV Kotthausen).

 

Als Beauftragter für die Belange des Breitensports wurde Florian Mayer (VfL Gummersbach) und als Internetbeauftragter Bernhard Nikola (TSV Marienberghausen) bestätigt. Nicht zur Wahl standen in diesem Jahr der für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständige Jürgen Dzuballe (TTC Wenden) sowie der Vize-Vorsitzende René Steinert (TTC Schwalbe Bergneustadt). Weitere Informationen unter www.nrw-tischtennis.de/kreis-oberberg

KOMMENTARE

Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.