SPORTMIX

Letzte Chance auf das Playoff-Ticket für die Schwalben

pn; 13.02.2020, 15:00 Uhr
Archivfoto: Michael Kleinjung --- Bendikt Duda & Co kämpfen in Ochsenhausen um das Playoff-Ticket.
SPORTMIX

Letzte Chance auf das Playoff-Ticket für die Schwalben

  • 0
pn; 13.02.2020, 15:00 Uhr
Bergneustadt – TTC Schwalbe Bergneustadt befindet sich am Sonntag beim amtierenden Deutschen Meister aus Ochsenhausen in der Außenseiterrolle.

Das Restprogramm des TTC Schwalbe Bergneustadt gleicht einem sportlichen Himmelfahrtskommando. Nach der Heimpleite gegen Bad Königshofen und der knappen Niederlage beim TTC Neu-Ulm kämpft das Team von Trainer Yang Lei am Sonntag um die letzte Chance, noch einmal auf den Playoff-Zug aufzuspringen. Vier Punkte beträgt der Rückstand derzeit auf Platz vier, sodass die oberbergischen Tischtennis-Profis am Sonntag – bei noch vier ausstehenden Spielen - nach dem letzten Strohhalm greifen. Das allerdings ausgerechnet beim amtierenden Deutschen Meister, den TTF Liebherr Ochsenhausen, gegen den die Schwalben im vergangenen Jahr im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft scheiterten.

 

WERBUNG

„Wenn wir ehrlich sind, haben wir keine Chance, aber die wollen wir nutzen“, sagt Teamchef Heinz Duda vor der Reise in Richtung Bodensee. Spielerisch sei der letztjährige Double-Sieger kaum zu bezwingen. Die beiden Topspieler Hugo Calderano (Weltranglistenposition 7) und Simon Gauzy (WRL-21) sprechen für die hohe Qualität im Kader der Süddeutschen. „Wir leben davon, dass wir über uns hinauswachsen“, hofft Duda aber, dass das Team um Benedikt Duda und Paul Drinkhall genau diesen einen perfekten Tag erwischt.

 

Wie man Ochsenhausen bezwingen kann, zeigte Anfang Januar Bergneustadts Playoff-Konkurrent Werden Bremen, der mit einem 3:1-Erfolg beide Punkte aus Baden-Württemberg entführte. Im Doppel sieht Duda auch durchaus Vorteile für die Oberberger, „aber dafür müssen wir zunächst einmal zwei Punkte aus den Einzeln holen und das wird schwierig genug“. Die Schwalben werden in Bestbesetzung und mit Unterstützung mehrerer Fans in den Süden der Republik reisen.

 

Doch selbst bei einem Überraschungscoup hätte Bergneustadt immer noch ein knüppelhartes Restprogramm vor sich: Mit Borussia Düsseldorf und Tabellenführer 1.FC Saarbrücken-TT warten noch zwei weitere Brocken auf das Lei-Team. So weit will man auf dem Bursten aber noch nicht denken, sondern sich zunächst voll auf Ochsenhausen konzentrieren. „Sonntagabend sind wir schlauer“, meint Heinz Duda.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.