SPORTMIX

Im Halbfinale in Indien ausgeschieden

Red; 02.12.2019, 16:45 Uhr
WERBUNG
Fotos: Simon Jolbej und Martin Hütt.
SPORTMIX

Im Halbfinale in Indien ausgeschieden

  • 0
Red; 02.12.2019, 16:45 Uhr
Wipperfürth – Badmintonprofi Mark Lamsfuß unterlag mit seiner Mixed-Partnerin Isabel Herttrich dem englischen Spitzenduo Ellis/Smith nur knapp.

Im indischen Lucknow trafen sich die weltbesten Badmintonstars, um bei den mit 150.000 US-Dollar dotierten Internationalen Championchips weitere Weltcuppunkte zu erspielen. Und im Herrendoppel begann dieses Unternehmen für den Wipperfelder Mark Lamsfuß und seinem Bischmisheimer Partner Marvin Seidel, mittlerweile 17. der Weltrangliste, überaus anstrengend: Sowohl in der ersten Runde gegen die Inder M.R. Arjun/Dhruv Kapila als auch in der zweiten Runde gegen die Koreaner Na Sung Seung/Wenig Chan benötigte das deutsche Duo den dritten Entscheidungssatz um sich durchzusetzen. Das knappe und unglückliche Aus kam dann im Viertelfinale. Lamsfuß/Seidel verloren das hart umkämpfte und spannende Match gegen DI Zi Jian/Wang Cha aus China mit 19:21 und 22:24.

 

[Einen starken Eindruck hinterließ Mark Lamsfuß in Indien.]

 

Noch etwas besser lief es für Lamsfuß an der Seite von Isabel Herttrich (Bischmisheim) im Mixed. Mit zwei klaren Zwei-Satz-Erfolgen gegen gemischte Doppel aus Hongkong spielten sich die Deutschen ins Viertelfinale. Gegen Supak Jomkoh/Supissara Paewsampren legten sie mit 21:16 im ersten Satz einen guten Start hin, verloren dann aber im zweiten Satz mit 18:21 etwas die Spielkontrolle. Den dritten Satz entschied das deutsche Duo dann aber wieder sicher mit 21:12 für sich. Im Halbfinale unterlagen sie dann den an Position 1 gesetzten European Games Siegern Marcus Ellis/Lauren Smith aus England mit 21:23 und 13:21. Es war damit die insgesamt vierte Niederlage gegen das britische Top-Duo. Zwei Mal konnten Lamsfuß/Herttrich die Engländer bezwingen, zuletzt bei den diesjährigen French-Open.

WERBUNG

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.
WERBUNG