SOZIALES

Mit der Kraft der Musik etwas Gutes tun

lw; 09.11.2020, 16:02 Uhr
Foto: Lars Weber --- Basti Scholz nutzt sein Musikernetzwerk, um Kindern ein Instrument zu vermitteln.
SOZIALES

Mit der Kraft der Musik etwas Gutes tun

  • 0
lw; 09.11.2020, 16:02 Uhr
Gummersbach – Basti Scholz vermittelt Instrumente an Kinder aus sozial schwächeren Familien – Gummersbacher nutzt großes Netzwerk in ganz Deutschland.

Von Lars Weber

 

Wenn der Gummersbacher Basti Scholz den Grundgedanken seines sozialen Musikprojekts erklären möchte, bei dem er Instrumente an Kinder aus Familien vermittelt, die sich die Anschaffung sonst nicht leisten können, greift er gerne zu einer Geschichte. Dabei wurde der 30-Jährige über soziale Medien von einer Frau aus Aachen kontaktiert. „Sie wollte eine Gitarre für ihren Sohn.“ Die Mutter und ihr Teenager-Sohn verstanden sich nicht besonders, er hing mit den falschen Leuten rum. Dann kam die Gitarre. Einige Zeit später meldete sich die Frau wieder. Die Gitarre hat dem Jungen so gut gefallen, dass er sich einen Lehrer gesucht hat, dass er sich voll auf die Musik konzentriert hat, dass seine Noten in der Schule und die Beziehung zu seiner Mutter besser wurden. „Musikalische Förderung kann so viel bewirken, darum geht es mir“, sagt Basti Scholz.

 

Nicht umsonst hat er das Projekt FAME genannt, eine griffige Abkürzung für das ungriffige „Furtherence of Art & Music Education“, also Förderung von Kunst- und Musikerziehung. Die Idee kam dem gelernten Kaufmann für audiovisuelle Medien bereits rund zwei Jahren. Es war kurz vor Weihnachten, eine Bekannte hatte gerade ihren Job verloren und wusste nicht, wie sie den Wunsch ihrer Tochter – eine Gitarre – finanziell erfüllen soll. Scholz hörte sich um. Da er seine Ausbildung bei einer Plattenfirma absolvierte und mit einer Veranstaltungs- und Musikpromotionfirma selbstständig ist, dauerte es nicht lange, bis ein Freund meinte, dass er noch eine alte Akustikgitarre habe, die er nicht mehr brauche. „Wie so viele andere Musiker auch.“ Das war das erste Instrument, das er vermittelte. „Da hat es Klick gemacht.“  

 

WERBUNG

Anfang Januar geht Scholz mit FAME offiziell an den Start. In einer ersten großen Aktion vermittelt er der Oberbergischen Kinderheimat in Gummersbach sechs Gitarren und sogar ein Klavier. FAME nimmt Schwung auf, die Vermittlung läuft hauptsächlich über die sozialen Medien, läuft aber eher neben der Musikpromotion her. Dann kam Corona und Scholz bricht sein eigentliches Geschäft weg. Unterkriegen lässt er sich aber nicht, sondern investiert stattdessen noch mehr Zeit in FAME.

 

„Hinter jeder Anfrage steht eine eigene Geschichte“, erzählt Scholz. "Im Leben läuft es eben nicht immer rund." Häufig verlässt sich der Gummersbacher auf sein Bauchgefühl, er fragt aber auch schonmal danach, ob der Interessent Sozialleistungen erhält, damit er wirklich jenen hilft, die Hilfe benötigen.  Rund 40 Instrumente habe er inzwischen vermittelt, nicht nur im Oberbergischen, sondern in ganz Deutschland. Viele Gitarren waren dabei, aber auch Schlagzeuge oder ein Cello. Und dabei soll es nicht bleiben. Scholz möchte das Projekt auf größere Füße stellen. Eine eigene Firma ist bereits gegründet, der Antrag auf Gemeinnützigkeit läuft und auch potenzielle Sponsoren hätten schon angefragt. Zusätzlich steht eine Crowdfunding-Kampagne in den Startlöchern.

 

Denn je größer das Projekt wird, desto mehr Kosten fallen an. Sei es die für die Anschaffung der Instrumente (falls er sie nicht geschenkt bekommt), das Lagern oder den Transport. Zudem sollen die Instrumente auch auf Vordermann gebracht sein, bevor sie einen neuen Besitzer bekommen. Nicht immer kann er das allein bewerkstelligen. Seine Hoffnung: Sich selbst für seine Arbeit beizeiten auch ein eigenes Gehalt auszahlen zu können. Seine Visionen gehen aber noch viel weiter. Eines Tages würde er gerne Workshops mit Musikern anbieten oder sogar Musikschulen für Kinder aus sozial schwächer gestellten Familien aufmachen. „Musik ist eine universelle Sprache, sie formt den Menschen.“ Sie habe die Kraft, viel Gutes für die Kinder zu tun. Dazu möchte er beitragen.

 

Wer Interesse an FAME hat, kann sich melden unter Tel.: 0177/7 75 10 86, per E-Mail an musik@basti-scholz.de oder bei Facebook.  

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.