SOZIALES

Das Potential an die richtige Stelle bringen

jaw; 05.05.2020, 08:05 Uhr
Fotos: Jan Weber --- Im Gummersbacher Hexenbusch überreichten Vorsitzende Shami Kriesten (vo.li.) und Schatzmeisterin Marianne Klink (hi.li.) vom Innerwheel-Club Gummersbach den Spendenscheck an die Vorsitzende Monica Weispfennig (v.re.) und Beraterin Renate Resch (hi.re.) vom Verein "nina+nico".
SOZIALES

Das Potential an die richtige Stelle bringen

  • 0
jaw; 05.05.2020, 08:05 Uhr
Oberberg - Der Gummersbacher Innerwheel-Club überreichte am Montagabend einen Scheck in Höhe von 12.000 € an den Verein zur Beratung von Frauen, Mädchen und Jungen "nina+nico", um dessen gemeinnützige Arbeit weiterhin sicherstellen zu können.

Von Jan Weber

 

Der Gummersbacher Verein "nina+nico" berät und unterstützt Frauen, Mädchen und Jungen, die Opfer von sexueller, physischer oder psychischer Gewalt geworden sind. 1991 wurde die gleichnamige Beratungsstelle etabliert, um  betroffenen Gummersbachern Beistand zu leisten. Nachdem Anfragen aus dem gesamten Kreisgebiet eintrafen und sich die Kreisstadt aus der Finanzierung ausklingte, gründeten acht Frauen den Verein "nina+nico", der sich seitdem überwiegend durch Spenden, aber auch durch Zuschüsse des Oberbergischen Kreises finanziert. Heute arbeiten sechs Beraterinnen sowie drei ehrenamtliche Vorstandsfrauen für die gemeinnützige Organisation. Sie haben ein offenes Ohr für Jedermann und leisten präventive Aufklärungsarbeit an diversen Schulen in Oberberg.

 

[Als Ort der Übergabe wählten die Beteiligten den vom Innerwheel-Club Gummersbach im März eingepflanzten Baum im Hexenbusch.]

 

Am Montagabend überreichte die aktuelle Präsidenten des Innerwheel-Clubs (IWC) Gummersbach, Shami Kriesten, einen Scheck in Höhe von 12.000 Euro, die die Arbeit der engagierten Beraterinnen weiterhin ermöglichen soll. "Wir möchten den Beitrag nutzen, um unsere Arbeit an den Grundschulen zu intensivieren. Jegliche Form von Gewalt lässt sich heute bei immer jüngeren Schülern wahrnehmen", berichtet Monica Weispfennig, aus dem Vorstand von "nico+nina". 2019 habe man  insgesamt 457 Einzelberatungen durchgeführt. Davon fielen 175 in den Bereich Kinder- und Jugendliche, (plus 204 Erwachsene und

78 Pädagogen). Aufgrund der aktuellen Lage läuft viel über Telefonate: "Es ist wichtig, dass uns die Frauen und Kinder auch jetzt erreichen können. Gewalt und Mobbing im Internet nehmen täglich zu, das wird auch von keinem Virus unterbunden", so Renate Resch, die als Beraterin tätig ist.

 

WERBUNG

 

Der IWC Gummersbach besteht nunmehr seit über 20 Jahren und ist einer von 232 gleichnamigen Vereinigungen aus Deutschland, deren primäres Ziel es ist, sich für ein soziales Miteinander stark zu machen und sich in verschiedenen Bereichen zu engagieren. Die Spendensumme ergibt sich zum Teil aus gewinnerzielenden Projekten wie einem Verkaufsstand auf dem Gummersbacher Weihnachtsmarkt oder selbstorganisierten Kinoevents und zum größten Teil aus Spenden aus den eigenen Kreisen. "Wir möchten Vereine und Organisationen unterstützen, die bislang noch nicht so bekannt sind und für die Spenden existenziell nötig sind", so Kriesten.        

 

Weitere Informationen unter: 

 

https://www.nina-nico.de/

 

https://gummersbach.innerwheel.de/

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu veröffentlichen.