SOZIALES

"Die Kinder sind in Zukunft noch besser untergebracht"

jaw; 29.10.2020, 16:00 Uhr
WERBUNG
Fotos: Jan Weber --- Dirk Steinbach (vorne li.) aus dem Vorstand der Sparkasse Gummersbach übergibt den Spendenscheck an die Vorsitzende des Fördervereins Ina Albowitz-Freytag (vorne re.). Sascha Klein (v. li.), Dr. Roland Adelmann und Tobias Schneider freuen sich auf das neue Ultraschallgerät.
SOZIALES

"Die Kinder sind in Zukunft noch besser untergebracht"

  • 0
jaw; 29.10.2020, 16:00 Uhr
Gummersbach - Heute überreichten Vertreter der Sparkasse Gummersbach einen Scheck über 10.000 Euro an den Förderverein der Kinderklinik am Kreiskrankenhaus - Ein Ultraschallgerät soll die Arbeit dort vereinfachen.

Von Jan Weber

 

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Kreiskrankenhaus Gummersbach ist die einzige ihrer Gattung im Oberbergischen Kreis und bemüht sich, auch in Hinblick auf die kuriosen Zeiten in denen sich alle befinden , stets in Punkto Innovation oben mitzuspielen. Auf dem Wunschzettel von Chefarzt Dr. Roland Adelmann befindet sich schon lange ein neues Ultraschallgerät, dass die Behandlung junger Patienten vereinfachen kann. Im Laufe des Jahres flossen einige Mittel zugunsten der Beatmungsgeräte sowie anderer präventiver Anschaffungen, um den Auswirkungen der Pandemie entgegen zu können. Im Rahmen des Weltspartags spendete die Sparkasse Gummersbach einen Betrag über 10.000 Euro, um die Kosten für das teure Diagnosegerät erschwinglicher machen zu können.

 

"Als ich in den 90er Jahren begonnen habe, mussten wir die Organe noch anhand von Punkten bestimmen. Die Anschaffung eines Gerätes mit einer solchen Auflösung, befördert uns nach ganz oben" freute sich der Chefarzt der Kinderklinik. Die Gesamtkosten für das Ultraschallgerät belaufen sich auf über 75.000 Euro, die zur Hälfte vom Förderverein getragen werden. "Wir sind jedem Spender dankbar, ob klein oder groß. Die Kinder werden hier in Zukunft noch besser untergebracht sein", so die Vorsitzende des Fördervereins Ina Albowitz-Freytag. Die technische Innovation wird über mehrere Ultraschallsonden verfügen, denn bei Säuglingen benötigt man eine höhere Auflösung als bei Erwachsenen, um präzise Diagnose für die Organe aufstellen zu können.

 

WERBUNG

 

"Man braucht Unterstützung, wenn man moderne Technik beschaffen und die Krankenhäuser innovativ halten möchte", berichtete Sascha Klein, der Geschäftsführer des Klinikums. In den Vorjahren war es üblich, dass Kinder im Rahmen des Weltspartags kleine Geschenke in den Banken erhalten, in diesem außergewöhnlichen Jahr revanchiert sich die Sparkasse mit der Spende an das Klinikum. Das neue Diagnosegerät soll noch in diesem Jahr etabliert werden. Zunächst wird es für ein paar Wochen zur Probe genutzt. Funktioniert alles einwandfrei, wird das Gerät zum Dauergast in der Kinderklinik.             

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu veröffentlichen.
WERBUNG