GUMMERSBACH

Bereich Kunststoff: Steinmüller Bildungszentrum erweitert sein Angebot

ANZEIGE; 16.05.2019, 15:50 Uhr
Fotos: Fenja Jansen/B. Klein (Text) --- Die Ausbilder Marco Vavala (li.) und Dominik Junge an der Kunststoffmaschine der Firma KrausMaffei.
GUMMERSBACH

Bereich Kunststoff: Steinmüller Bildungszentrum erweitert sein Angebot

  • 0
ANZEIGE; 16.05.2019, 15:50 Uhr
Gummersbach – Eine moderne Lehrwerkstatt und erfahrene Ausbilder stehen für die Ausbildung und Umschulung zum Verfahrensmechaniker in Kunststoff- und Kautschuktechnik, FR Formteile im Steinmüller Bildungszentrum bereit.

Die Industrie im Oberbergischen Kreis ist mittelständisch und hoch spezialisiert. Maschinen- und Fahrzeugbau, Stahl- und Leichtmetallbau, Metallverarbeitung sowie die Elektrotechnische Industrie gehören zu den wichtigsten Branchen. Auch die Kunststoffverarbeitung hat einen hohen Stellenwert in der Region, die sich zu einem der Kunststoff-Kompetenzstandorte in NRW entwickelt hat.

 

Um auch den Unternehmen der Kunststoffbranche die Vorteile der Verbundausbildung zu bieten, hat das Steinmüller Bildungszentrum seine Produktpalette um den für Oberberg relevanten Bereich erweitert: Seit diesem Jahr wird auch der Verfahrensmechaniker in Kunststoff- und Kautschuktechnik, Fachrichtung (FR) Formteile als Beruf ausgebildet, sowohl in der überbetrieblichen Ausbildung als auch für Umschüler. „Damit haben wir unser Ziel, den Unternehmen als DIE Ausbildungswerkstatt in der Region zur Seite zu stehen, konsequent weiterverfolgt“, so Ortrun Zipperlin, Geschäftsführerin des Steinmüller Bildungszentrums. Denn aufgrund ihrer hohen Spezialisierung können die Unternehmen oft nicht alle Ausbildungsinhalte selber abdecken. Hier steht ihnen das Steinmüller Bildungszentrum als Verbundpartner zur Seite.

 

[Dank seiner zentralen Lage auf dem Steinmüllergelände ist das Steinmüller Bildungszentrum auch mit Bus und Bahn gut zu erreichen.]

 

Die Auszubildenden und Umschüler erwerben während der zweijährigen Ausbildung qualifizierte Kenntnisse in allen für den Beruf relevanten Bereichen. Dazu stehen die Maschinen der Firma KrausMaffei und FANUC bereit. Daneben bilden ein neuer Schwenkkran, die verschiedensten Granulate und Werkzeuge sowie das dazugehörige Temperiergerät die Grundausstattung. Als erfahrene Ausbilder stehen Dominik Junge und Marco Vavala bereit. „Im Gegensatz zu den Unternehmen haben wir keinen Produktionsdruck und können uns voll auf die Vermittlung von Wissen konzentrieren“, so die beiden Meister. Auch der theoretische Unterricht findet im zentral auf dem Steinmüllergelände liegenden Bildungszentrum statt.

 

Nach erfolgreicher Teilnahme an der Prüfung erhalten die Absolventen den Facharbeiterbrief der IHK – und die besten Aussichten für ihre berufliche Zukunft. Denn im Oberbergischen ist der Verfahrensmechaniker in Kunststoff- und Kautschuktechnik, FR Formteile ein nachgefragter Beruf, gibt es doch viele kleine und mittelständische Unternehmen in der Region, die sich zur Kunststoffinitiative Oberberg (KIO) zusammengeschlossen haben. Der Start in die Ausbildung ist auf Anfrage möglich und es gibt verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten.

 

Kontakt für Interessierte und Unternehmen:

 

Ortrun Zipperlin, Tel.: 02261/290 26 49, E-Mail: zipperlin@sbz-gm.de

Bernd Klein, Tel.: 02261/290 26 47, E-Mail: klein@sbz-gm.de

 

Weitere Informationen: www.steinmueller-bildungszentrum.de

 

Hausmesse im Steinmüllerbildungszentrum mit Informationen zu allen Angeboten, Fort- und Weiterbildungen: 26. und 27. Juni, jeweils 10 bis 18 Uhr, Rospestraße 1, 51643 Gummersbach.

 

 

KOMMENTARE

Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.