OBERBERGISCHER KREIS

Bäcker und Fleischer feierlich losgesprochen

Red; 08.07.2019, 14:05 Uhr
Foto: Jessie De Bree.
OBERBERGISCHER KREIS

Bäcker und Fleischer feierlich losgesprochen

  • 0
Red; 08.07.2019, 14:05 Uhr
Oberberg – 48 frisch gebackene Gesellen wurden am Sonntag ins Berufsleben entlassen.

Gestern wurden 48 ehemalige Lehrlinge im Bäcker- und Fleischerhandwerk feierlich losgesprochen: 18 Bäcker aus dem Rheinisch-Bergischen, aus Oberberg und Leverkusen, 23 Bäckerei-Fachverkäuferinnen aus dem Rheinisch-Bergischen, aus Oberberg und Leverkusen, vier Fleischer aus dem Rheinisch-Bergischen und aus Oberberg sowie drei Fleischerei-Fachverkäufer aus dem Rheinisch-Bergischen und Leverkusen.

 

Einen besonderen Grund zur Freude hatten drei ehemalige Auszubildende, die als Prüfungsbeste abgeschlossen haben. Mathias Rathjen aus Nümbrecht hat viele Jahre im Betrieb ohne Gesellenbrief gearbeitet. Als sogenannter Externer, der eine langjährige Tätigkeit in dem Beruf nachwies, erfüllte er damit die Zulassungsvoraussetzungen zur Gesellenprüfung.

 

WERBUNG

 

Außerdem gehörten Nils Dohle aus Kürten und Linda-Mae Schneppenheim aus Leichlingen zu den Prüfungsbesten. Yasen Alrefai aus Syrien und Mohammad Riaz aus Bangladesch sind die ersten Flüchtlinge, die bei der Innung Bergisches Land Bäcker geworden sind. Sie haben ihr Handwerk in Nümbrecht bzw. Remscheid gelernt und Sprachbarrieren schnell überwunden.

 

Die Prüflinge

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.