MORSBACH

„Südkreis-Event“ der besonderen Art

us; 11.08.2019, 17:50 Uhr
Fotos: Ute Sommer --- Stößel, farbige Trinkhalme, Cocktailshaker und Dosiergerät: Seit Beginn der "Langen Republiknächte" vor 13 Jahren mit am Start, sind die Siedenberger Bartender professionell ausgerüstet.
MORSBACH

„Südkreis-Event“ der besonderen Art

  • 0
us; 11.08.2019, 17:50 Uhr
Morsbach - Viele Besucher kamen bei bestem Sommerwetter zur 13. Langen Nacht der Republik nach Morsbach.

Von Ute Sommer

Aus allen Himmelsrichtungen strömten gestern die Menschen in Scharen dem Ortskern zu, in Morsbachs City selbst herrschte bereits am frühen Abend Gedränge auf der Feiermeile rund um den zentralen Verkehrskreisel. Unter Federführung von "Wir für Morsbach", der Gemeinschaft für Handel, Handwerk und Gewerbe beteiligten sich auch in diesem Jahr wieder 26 Firmen und Gewerbetreibende, sowie acht Ortsvereine als Gastgeber der Langen Nacht der Republik. „Der Erfolg der Veranstaltung lebt von der Einsatzbereitschaft und Kreativität aller teilnehmenden Akteure und ist mittlerweile zum Selbstläufer geworden", freute sich Thomas Stangier vom Organisationsteam.

[Extra mit dem Fahrrad aus Wissen angereist gönnte sich Markus mit dem "Grand Chemin" ein Gläschen trockenen Merlot.]

Erstmals mit dabei auch einige große ortsansässige Industriebetriebe, die zum Programm des „Südkreisevents“ beitrugen. Nicht nur bei Toni lockte Live-Musik, sondern ebenfalls auf der Bühne an der Krottorfer Straße (Diesaßda), am Bistro Alt Morsbach (No Limit) und im Biergarten des Musikvereins Lichtenberg, wo es Blas-und Tanzmusik mit dem Duo Supreme auf die Ohren gab. Kleine Besucher probierten sich am Glücksrad, ließen sich beim Kinderschminken in Fabelwesen verwandeln, powerten sich in der Hüpfburg aus oder staunten über die Feuerjonglage des Gauklers Malonius. Auch die Luftballonmodellage am Stand der Freikirchlichen Gemeinde in Morsbach wurde rege frequentiert.

Während der Nachwuchs der Entstehung von Maja-Bienen, Hubschraubern, Blumen und Schmetterlingen zuguckte, nutzten die Eltern den Freiraum bei Fingerfood und Knabbereien zu inspirierenden Gesprächen über Gott und die Welt. Überhaupt stellte die riesige Schlemmer-Vielfalt die Besucher vor die Qual der Wahl, denn der traditionelle Spießbraten von der Freiwilligen Feuerwehr, knusprig gebratenes Spanferkel, die "Teufelswurst" bei der Spvg. Wallerhausen oder griechische Feinschmeckereien waren nur wenige unter dutzenden kulinarischer Versuchungen.

Mit Spezialitäten wie "Fromage, Baguette, Vin rouge, Pastis et Café noir" transportierte der MGV Concordia das französische Lebensgefühl des "Savoir Vivre" ins Oberbergische. Ideengeber war hier MGV Sänger Peter Ozolins, der zusammen mit seiner Frau Edith beruflich 15 Jahre in Toulouse, der Hauptstadt der südfranzösischen Region Languedoc-Roussillon zu Hause war. Auf dem Rathausplatz ließ der Duft von Wolpi-Spießen den Besuchern das Wasser im Mund zusammen laufen. "Die Fleischsorte ist ein Geheimnis, niemand kennt das Gewürz, keiner kennt die Einlegezeit - aber jeder kennt Markus und Lars", flachste das Duo am Grill, das selbst bei heftigstem Kundenalarm eine ruhige Hand bewahrte.

Parallel dazu tischten die MiniWolpis auf der Morsbacher Hauptkreuzung kleine Appetithäppchen ihres tänzerischen Könnens auf, die vom dicht gedrängten Publikum mit begeistertem Applaus honoriert wurden. Entspanntes Urlaubsfeeling verbreiteten die regen Bartender der Dorfgemeinschaft Siedenberg, die variationsreiche Sun-Downer und klassische Cocktails servierten. Im weiteren Verlauf des Abends zauberte das Feuerwerk auf dem Rathausplatz den Zuschauern verwunschenen Glanz in die Augen, bevor die "Lange Nacht der Republik" ihrem Namen alle Ehre machte.

WERBUNG

BILDERGALERIE

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.