LOKALMIX

100 Bikes diebstahlsicher gemacht

mkj; 22.06.2020, 06:00 Uhr
WERBUNG
Foto: Michael Kleinjung --- Rund 100 Codierungen nahm der ADFC am heutigen Tag an Fahrrädern und Pedelec-Akku vor.
LOKALMIX

100 Bikes diebstahlsicher gemacht

  • 0
mkj; 22.06.2020, 06:00 Uhr
Bergneustadt - Die Polizei und der ADFC informierten gestern interessierte Radler am Alleenradweg zum Thema Kriminalitätsvorbeugung und Sicherung von Fahrrädern – Dabei wurden die Bikes durch den ADFC codiert.

Von Michael Kleinjung

 

Das schöne Wetter lockte am Sonntag viele Radfahrer auf ihren Drahteseln und E-Bikes zu einem Ausflug nach Bergneustadt. Egal ob in Familien-Formation, in professionellen Kolonnenfahrten oder als Einzelfahrer: In endlosen Schlangen ging es überall im Bergischen auf zwei Rädern rauf und runter.

 

[Eike Schmilinsky (l.) erledigte vor der Codierung schon mal den Papierkram mit den Fahrradeigentümern.]

 

Etwas Besonderes gab es allerdings gestern an der alten Bahntrasse des Bergneustädter Alleenradwegs. Dort bildetete sich eine lange Schlange beim Team des Allgemeinen Deutsche Fahrrad Club (ADFC), Kreisverband RheinBerg-Oberberg. Dort konnten sich  interessierte Biker kostenpflichtig ihre Fahrräder und Pedelec-Akkus codieren lassen, damit diese jederzeit und überall identifiziert werden können. „Der ADFC bietet regelmäßig Codier-Aktionen an“, berichtete der Ansprechpartner des Clubs, Eike Schmilinsky. „Das scheint dem Andrang zu Folge im Raum Gummersbach und Bergneustadt lange nicht passiert zu sein“,sagte er und freute sich über das große Interesse. Insgesamt wurden rund 100 Codierungen angebracht.   

 

WERBUNG

 

Da nur eine Codiermaschine zur Verfügung stand, mussten sich die Interessenten in Geduld üben. "Wir haben uns entschlossen, unsere Räder codieren zu lassen, da wir sehr viel unterwegs sind", erzählte der Bergneustädter Dr. Uwe Wintersohl, der mit seiner Frau Barbara am Mittag bereits seit eineinhalb Stunden in der Schlange stand und mit mindestens noch einer weiteren Stunde Wartezeit rechnete. "Wir lassen unterwegs gerne mal das Rad stehen und schließen es ab, um was zu besichtigen. Da fühle ich mich mit einer Codierung sicherer."   

 

[Sabrina Maar und Walter Steinbech von der Kriminalpolizei im Gespräch über Diebstahlsicherungen an Fahrrädern mit Dr. Uwe und Barbara Wintersohl.]

 

Auch hatten sich bei der Aktion die Fachberater für Kriminalprävention, Sabrina Maar und Walter Steinbech, an ihrer mobilen Beratungsstelle beteiligt, um rund um zum Thema "Sicherung von Fahrrädern" aufzuklären. „Es ist das erste Mal, das wir so etwas machen“, so Maar. Normalerweise  fällt das Thema in den Bereich der Verkehrsprävention. „Es geht zwar hier speziell um Fahrräder und deren Diebstahl, aber bei den Gesprächen kann man auch viele andere Dinge rund um das Thema Sicherheit ansprechen.“ Auch die beiden Polizeibeamten hatten nicht mit Ansturm bei der Aktion gerechnet.  So zog sich die Veranstaltung weit über das geplante Ende hinaus, bis in den späten Nachmittag hinein.

BILDERGALERIE

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.