LEICHTATHLETIK

Jagd nach der Bestzeit bei "Rund um den Grengel"

pn; 16.09.2020, 15:30 Uhr
Fotos: Peter Notbohm
LEICHTATHLETIK

Jagd nach der Bestzeit bei "Rund um den Grengel"

  • 0
pn; 16.09.2020, 15:30 Uhr
Engelskirchen – Rundlauf um den Grengel wird wegen guter Resonanz bis Sonntag verlängert – Christoph Niemann führt momentan in beiden Kategorien.

Von Peter Notbohm

 

Lautstark atmend kommt Colin Riss um die Kurve gerannt und biegt zum Schlusssprint auf den Parkplatz vor dem Sportpark Leppe in Engelskirchen ein. Als er die Ziellinie überschreitet, drückt er den Stopp-Knopf seiner GPS-Uhr: In 16:41 Minuten hat der 20-Jährige gerade die Grengel-Runde auf der kurzen Distanz absolviert. „Ganz ordentlich“, quittiert er seine Zeit mit einem Lächeln. Trotz Pandemie veranstaltet der VfL Engelskirchen auch in diesem Jahr seinen traditionellen Lauf „Rund um den Grengel“, in diesem Spätsommer allerdings in der „Corona-Edition“. Nehmen üblicherweise bis zu 250 Läufer an dem Wettkampf teil, musste der Verein in Zeiten von Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln kreativ werden.

 

WERBUNG

Bei der 27. Auflage des Laufs gibt es keinen Massenstart im Stadion, stattdessen sind alle Sportler aus der Region aufgerufen, die Grengel-Runde für sich zu absolvieren und mittels GPS-Uhren oder einer entsprechenden App auf dem Smartphone zu dokumentieren. Riss (Foto) freut sich, dass der Lauf nicht vollkommen abgesagt wurde: „Für mich ist es der einzige Wettkampf in diesem Jahr.“ Auch der 20-jährige Paul Schüller, der knappe neun Minuten länger für die Strecke benötigt und für die Auswertung der Zeiten zuständig ist, findet die Ausrichtung richtig: „Es ist wichtig, dass es trotz Corona solche Wettkämpfe gibt.“

 

Lief „Rund um den Grengel“ in der ersten Woche noch ein wenig schleppend an, trudeln in der zweiten Woche mittlerweile immer mehr Ergebnisse ein. Gingen die Veranstalter anfangs noch von 60 bis 70 Teilnehmern aus, hofft man inzwischen sogar auf mehr. „Wir haben uns daher entschlossen den Wettkampf noch einmal um zwei Tage bis zum Sonntag auszudehnen“, sagt Andreas Schlaack, für den die Corona-Edition ebenfalls einen positiven Nebeneffekt hat. „In den vergangenen Jahren musste ich mich immer um die Organisation des Laufs kümmern, in diesem Jahr kann ich endlich einmal wieder selbst teilnehmen“, erklärt der 50-Jährige, der seit 16 Jahren aktiver Triathlet ist.

 

[Mehrere Athlethen des VfL Engelskirchen gingen am Montagabend auf die Jagd nach der Bestzeit.]

 

Bis zu 15 Läufer treffen sich derzeit in den Abendstunden, um ihren persönlichen Grengel-Lauf zu absolvieren. Es nehmen nicht nur Mitglieder des VfL Engelskirchen teil, auch aus Gummersbach und sogar ein Starter aus St.Augustin gingen bereits auf die Runde. Auf der kurzen Distanz misst die Strecke 4,4 Kilometer, auf der großen Distanz sind es 8,6 Kilometer. In beiden Kategorien führt derzeit der 52-jährige Christoph Niemann von der LG Gummersbach. Auf der kurzen Distanz legte er eine Zeit von 16:22 Minuten vor, die längere Strecke absolvierte er in 33:14 Minuten. Bei den Frauen war bislang die 59-jährige Helga Knipp-Diawuoh in 20:48 Minuten auf der kurzen Strecke am schnellsten. Colin Riss wird am Donnerstag erneut an den Start gehen, dann will er versuchen, Christoph Niemann zumindest auf der langen Distanz vom Thron zu stoßen.

 

Ergebnisse und Regeln für den Grengel-Lauf auf der Seite des VfL Engelskirchen

BILDERGALERIE

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.