LEICHTATHLETIK

Aus der Not eine Tugend gemacht

Red; 23.04.2020, 08:37 Uhr
Fotos: VfL Engelskirchen.
LEICHTATHLETIK

Aus der Not eine Tugend gemacht

  • 0
Red; 23.04.2020, 08:37 Uhr
Engelskirchen – Der VfL Engelskirchen führte in diesem Jahr einen „RunUp“ der anderen Art durch – Organisatoren freuten sich über große Beteiligung.

Über 60 Aktive haben am „RunUp digital“ des VfL Engelskirchen teilgenommen. Die Resonanz überstieg bei Weitem die Erwartungen der Organisatoren. Genau kann die Zahl gar nicht ermittelt werden, zumindest 59 Eintragungen gab es in der kurzerhand entstandenen WhatsApp-Gruppe. Allerdings liefen auch Familien und Pärchen gemeinsam los. Das Corona-Virus machte es notwendig. An einen „RunUp“ wie in den Vorjahren mit gemütlichem Beisammensein war nicht zu denken. Ein Vorteil: Niemand musste nach Engelskirchen reisen. Es ging einfach an der eigenen Haustür los. Auch eine Urkunde zum Selbstausdrucken war vorbereitet.

 

„Ich war richtig aufgeregt, wie bei einem normalen Volkslaufstart. Schuhe an, Startfoto schießen, loslaufen - hoffen, dass alles klappt“, sagte Rüdiger Schüller vom VfL.  Gefehlt haben aber die gemeinsamen Gespräche zum Schluss der Veranstaltung, die sonst immer am Rommersberger Freibad stattgefunden hat. „Wir retten einfach das Beste aus allen Aktionen in die nächsten Jahre rüber. Dann wird es digital und analog“, so der feste Vorsatz von Hansi Köhne, dem Lauftreffleiter des VfL Engelskirchen.

 

WERBUNG

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.