KULTUR

Ausstellung: Zum Gespräch anregen

pra; 27.01.2020, 14:50 Uhr
Fotos: Charlotte Bee.
KULTUR

Ausstellung: Zum Gespräch anregen

  • 0
pra; 27.01.2020, 14:50 Uhr
Nümbrecht - HGN- Schüler präsentieren ihre Arbeiten zum Thema „Konfrontation“ im Haus der Kunst.

Am Wochenende stellten die Schüler Lea Steinbrügge und Thomas Teichrib ihre Arbeiten „Konfrontation“ im Haus der Kunst in Nümbrecht aus. Die Arbeiten sind Im Rahmen eines freiwilligen fünften Abiturfaches am örtlichen Homburgischen Gymnasium (HGN) entstanden.

 

Dabei präsentierte Thomas Teichrib mehrere Satiren zu populären Parteien. Er machte sich mit seinen Plakaten über Parteimitglieder lustig und wollte so die Gäste zur Diskussion animieren. Auf einer Litfaßsäule sollten die Besucher ihre Meinung zu den Plakaten hinterlassen. Lea Steinbrügge entwarf und nähte Kostüme zum Thema der eigenen Selbstfindung. Diese Kostüme sollten einen Konflikt beschreiben, zwischen der inneren Einstellung einer Person und der Einwirkungen der Außenwelt. Alle Arbeiten der Gymnasiastin lehnten sich an Schachfiguren mit passenden Namen und Eigenschaften an. So standen der Turm für „Stärke“, der Läufer für „Zielstrebigkeit“, der Springer für „Geschicklichkeit“, der König für „Entscheidungskompetenzen“ und die Dame für „Möglichkeiten“.

 

WERBUNG

 

Zum Abschluss der Veranstaltung zeigten sich die Kunstlehrerinnen Charlotte Bee und Christine Haller sehr zufrieden mit der Arbeit ihrer Schüler und lobten das Engagement.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.