KULTUR

Geistliche Abendmusik in der evangelischen Kirche

Red; 16.05.2019, 13:20 Uhr
Foto: privat.
KULTUR

Geistliche Abendmusik in der evangelischen Kirche

  • 0
Red; 16.05.2019, 13:20 Uhr
Waldbröl – Mit der Aufführung der Dvorak-Messe in D feierte der evangelische Kirchenchor Waldbröl sein 125. Jubiläum.

Anlässlich seines 125-jährigen Bestehens lud der evangelische Kirchenchor Waldbröl zur Messe in D von Antonin Dvorak in der evangelischen Kirche. Eingeleitet wurde die geistliche Abendmusik mit der Sonate V für Orgel von Mendelssohn-Bartholdy, gespielt von Wolfgang Werner. Die sich anschließende Dvorak-Messe beeindruckte durch ihre Vielfalt: Dynamische Melodien wechselten sich mit freudigen und besinnlichen Abschnitten. Mit der Bitte um Frieden endete das Werk ganz leise und führte nach insgesamt turbulenten Tonartwechseln beruhigend zur Ausgangstonart zurück. Der Chor konnte die schweren Solopassagen mit eigenen Chormitgliedern besetzen und es gelang den Sängern, die Dramatik des Geschehens gut umzusetzen. Das Orgelspiel von Wolfgang Werner rundete den Gesamtklang ab. Die Zuhörer dankten dem Chor und Leitung von Martin Kotthaus mit viel Applaus für das Konzert. Als Zugabe sang der Chor den Kanon „Dona nobis pacem“, wobei die Zuhörer zum Mitsingen eingeladen wurden.

WERBUNG

KOMMENTARE

Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.