KULTUR

"Helden" auf die Leinwand gebracht

Red; 11.10.2021, 12:35 Uhr
WERBUNG
Fotos: art & music e. V. --- Michael Strogies mit einigen seiner Werke.
KULTUR

"Helden" auf die Leinwand gebracht

  • 0
Red; 11.10.2021, 12:35 Uhr
Nümbrecht - Am Wochenende wurde im Haus der Kunst die Ausstellung „Heroes in Oberberg“ eröffnet.

„Ich möchte gar nicht zu viel erzählen, dafür haben wir viel zu viel vor und zu wenig Zeit“, berichtete Gastgeber Björn Lange, der in erster Linie zur Vernissage der Ausstellung „Heroes in Oberberg“ in das Nümbrechter Kunsthaus geladen hatte. Im Frühjahr 2020 habe er dieses Projekt gemeinsam mit dem Hannoveraner Künstler Michael Strogies, der ebenfalls zugegen war, aus der Taufe gehoben. Über Facebook konnten fortan Alltagshelden und verdiente Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens von den Usern nominiert werden, und anschließend wurden diese vom Künstler gezeichnet - darunter Friedhelm Julius Beucher, IG Metall-Chef Werner Kusel oder Tischtennis-Profi Benedikt Duda.

 

Aber auch weniger bekannte Zeitgenossen wie Gebäudereiniger Daniel Pennella, die Feuerwehrleute Raphael van Kerkom, Nadine Rosteck sowie André Pfälzer oder auch die Fachverkäuferin Sarah Mattern fanden ihren Platz in der Ausstellung. An den Wänden im Haus der Kunst hingen viele der Leinwandarbeiten von Strogies und einige Gemälde wurden auch bereits im Vorfeld an die Alltagshelden übergeben.

 

[Bodypainting mit den Models Alina Wassong und Celine Brandenburg.]

 

Strogies arbeiten nicht nur mit Pinsel und Leinwand, sondern er ist auch ein anerkannter Aktionskünstler. Kurzerhand nutzte er seinen Aufenthalt, um die Kunst am lebenden Objekt zu erproben. Im Rahmen der Vernissage zelebrierte er eine Live-Painting-Session und gestaltete die Models Alina Wassong und Celine Brandenburg farblich um. Parallel dazu spielte Hanne Sittel spielte mit Unterstützung von Leonie Bergermann ein Klangschalenkonzert.  Ab sofort können über die Facebook-Seite https://www.facebook.com/heroesinoberberg/ weitere Helden nominiert werden.

 

Termine der aktuellen Ausstellung (Eintritt jeweils frei)

12. bis 15. Oktober: 15 bis 17 Uhr

16. Oktober: 12 bis 14 Uhr

WERBUNG

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.