KARNEVAL

Jecke Youngster als Schönenbacher Dreigestirn

us; 12.11.2019, 11:40 Uhr
WERBUNG
Foto: Luca Eschmann.
KARNEVAL

Jecke Youngster als Schönenbacher Dreigestirn

  • 0
us; 12.11.2019, 11:40 Uhr
Waldbröl - Mit der Proklamation von Prinz Julian I., Bauer Jona I. und Jungfrau Mareike II. starteten die Karnevalsfreunde Schönenbach gestern, im Beisein vieler "jecker Fründe", in die fünfte Jahreszeit.

Von Ute Sommer

 

Das wohl jüngste oberbergische Herrschertrio der närrischen Session 2019/2020 repräsentiert das gestern im Gemeinschaftsheim Schönenbach inthronisierte Schönenbacher Dreigestirn, denn seine Herrlichkeit Julian I. zählt 20 Lenze, seine Deftigkeit Jona I. hat das 21. Lebensjahr vollendet und ihre Lieblichkeit Mareike kann auf bereits 22 Wiegenfeste zurückblicken. Obwohl noch jung an Jahren sind die Freunde durchaus keine Karnevals-Greenhorns mehr, denn alle drei sind seit rund einem Viertel ihres Lebens im Schönenbacher Karneval aktiv und haben sich als Begleiter einiger Tollitäten bewährt.  

 

Unter dem Motto "Schwerelos und ungehemmt, im Karneval nicht fremd, fliegen wir von Saal zu Saal, und das nicht zum ersten Mal" möchte das Trio seinen Heimatort Schönenbach ins karnevalistische Epizentrum des Südkreises verwandeln und leicht losgelöst von der Erde durch die "Galaxie Karenval" schweben. Mit seiner Unterschrift auf einem Bierdeckel in der vergangenen Session und seiner Zusage an KF-Präsident Thomas Kardel, die nächste "Prinzenrolle" zu übernehmen, war es Prinz Julian I. aus dem Hause Schulz, der den närrischen Stein ins Rollen brachte.

 

WERBUNG

"Meine Hobbies sind meine Freunde und der Karneval", gibt der Prinz in Selbstauskunft an. Logisch also, die zwei vakanten Plätze im Trifolium mit Kandidaten aus dem Freundeskreis zu besetzten. Ein Anruf um 3:30 Uhr in der Nacht bei Jona Eschmann in Bettingen verwandelte den gelernten Elektroniker und Fußballer der zweiten Mannschaft des TuS Homburg-Bröltal plötzlich und unerwartet in Bauer Jona I.

 

Ist ihm die närrische Position als Bauer  eine Herzensangelegenheit, ist die Landwirtschaft im realen Leben mehr als nur ein Hobby, denn zusammen mit seiner Familie bewirtschaftet er einen Hof mit zwanzig Rindern, Kälbern und 120 Hühnern. Die Anfrage an "Prinzenfreund" Markus Latsch bei der Rein-Raus-Tour an Weiberfastnacht musste gut durchdacht werden, denn das duale Maschinenbau-Studium, sein fußballerisches Engagement im SV Schönenbach und die Mitgliedschaft im MGV Schönenbach erfordern passgenaues Zeitmanagement.

 

Letztlich ausschlaggebend für die Zusage, bis Aschermittwoch die Säle als Jungfrau Mareike II. zu rocken, waren Vater Martin und Onkel Anno, die in der Vergangenheit ebenfalls Teile Schönenbacher Dreigestirne waren. Als Fels in der Brandung des überschäumenden Karnevalstrubels steht den jecken Youngstern mit Prinzenführer Tim Duisberg eine routinierte Kraft zur Seite, in dessen Kreislauf vermutlich Narrenkappen statt Blutkörperchen zirkulieren, denn Mutter Gundi zählte vor 17 Jahren zu den Mitbegründerinnen der KF Schönenbach.

 

Unter dem Jubel des närrischen Fußvolkes und dem dreifachen "Schürmich Ruck Zuck" verlieh Waldbröls Bürgermeister Peter Köster mit Dreschflegel, Dorfschlüssel und Handspiegel die Insignien der Macht an Prinz Julian I., Bauer Jona I. und Jungfrau Mareike II., die sich auf eine "superjeile Zick" freuen.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.
WERBUNG