JUNGE LEUTE

Schüler wollen Genossenschaft gründen

pra; 15.09.2020, 09:45 Uhr
Oberberg Aktuell
JUNGE LEUTE

Schüler wollen Genossenschaft gründen

  • 0
pra; 15.09.2020, 09:45 Uhr
Waldbröl – Am Hollenberg-Gymnasium lernten die Jugendlichen in einem Gründungsworkshop einiges über Geschäftsideen und den Aufbau eines Unternehmens.

Ein Gründungsworkshop für eine Schülergenossenschaft fand in der vergangenen Woche am Hollenberg-Gymnasium in Waldbröl statt. Lea Becker und Sebastian Jenniches von der Volksbank Oberberg sowie Hendrik Voss vom Genossenschaftsverband standen den Schülern dabei zur Seite. Die 9. Klassen des Wirtschaft/Politik/Geschichte-Kurses bekamen praktische Anregungen für die Gründung einer Schülergenossenschaft. Sie diskutierten über Geschäftsideen sowie Aufbau und Abteilungen des Unternehmens. Der weitere Fahrplan bis zur Genossenschaftsgründung soll laut Mitteilung in den nächsten Wochen in Angriff genommen werden.

 

[Foto: Schule --- Die Schüler des Hollenberg-Gymnasiums bei dem Gründungsworkshop für ihre Schülergenossenschaft.]

WERBUNG

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.