Archiv

Achtmal Edelmetall für VfL Berghausen

Red; 10. Oct 2018, 13:00 Uhr
Bilder: privat --- Laurenz Braun (rote Weste) setzte sich dank solcher Treffer gegen sämtliche Gegner durch und bleibt im Jahr 2018 ungeschlagen.
ARCHIV

Achtmal Edelmetall für VfL Berghausen

Red; 10. Oct 2018, 13:00 Uhr
Gummersbach - Die Ausbeute der Taekwondo-Athleten des VfL im Zweikampf und Technikbereich konnte sich sehen lassen.
Das Zweikampfteam des VfL Berghausen startete mit drei Sportlern beim Bundesranglistenturnier der Deutschen Taekwondo Union (DTU) in Bielefeld. Das Turnier war mit rund 350 Sportlern aus vielen Ländern auch international stark besetzt. Sophie Piazza kämpfte sich in ihrem zweiten Wettkampf ins Halbfinale vor, wo sie gegen eine deutlich erfahrerene Gegnerin knapp verlor und auf Rang drei landete. Finn Prawitt trat im Finale gegen einen Kaderathleten aus Sachsen an. Nach einem Faustschlag gegen den Hals konnte Prawitt nicht mehr weiterkämpfen und gewann Silber. Laurenz Braun, NWTU-Kaderathlet, traf im Finale auf einen Gegner aus Berlin. Nach einem Blitzstart verteidigte Braun seine Führung und sicherte sich so Gold. Er bleibt damit dieses Jahr ungeschlagen.  

 
Gleichzeitig zu den Zweikämpfern traten die VfL-Formensportler bei der Ender Open in Herdecke an. Florian Bietz setzte sich im Einzel gegen alle Gegner durch und landete auf Platz eins. Ebenso gut lief es für Bietz im Paarlauf mit Emilia Grzechca vom TuS Ende. Nach spannenden Duellen gewann das Duo Gold. Mirja Feldhoff setzte sich gegen drei andere Starterinnen in ihrer Klasse durch. Nach einem Gleichstand in Runde eins, steigerte sich Feldhoff und errang somit Platz eins. Janne Feldhoff bestritt nach längerer Zeit wieder ein Formenturnier und zeigte gute Ansätze.

Luisa Michalske, die im Einzellauf in ihrer Gruppe vier Gegnerinnen hatte, zeigte eine starke Form und gewann damit souverän die Goldmedaille. Zusammen mit ihrer Mutter Astrid ging Michalske auch noch im Family-Lauf an den Start. Nach der ersten Runde lag das Mutter-Tochter-Gespann auf Rang zwei, aber in der finalen Runde verschlechterte sich das Duo und musste sich mit Bronze zufriedengeben.