Archiv

Vier Jahrzehnte im Dienste der VHS

Red; 4. Jul 2013, 10:54 Uhr
Bild: Michael Kleinjung --- Rudolf Dreßler (Mitte) wurde für seine jahrzehntelange Tätigkeit bei der VHS geehrt.
ARCHIV

Vier Jahrzehnte im Dienste der VHS

Red; 4. Jul 2013, 10:54 Uhr
Bergneustadt – Im Rahmen der Dozentenkonferenz der Kreisvolkshochschule Oberberg-Abteilung Bergneustadt wurde der langjährige Englischdozent Rudolf Dreßler geehrt und verabschiedet.
Im Frühjahr teilte Rudolf Dreßler dem Leiter der Volkshochschule (VHS) Oberberg  – Abteilung Bergneustadt, Jens-Holger Pütz, mit, dass er seinen Englischkonversationskurs nach vier Jahrzehnten beenden möchte. Zusammen mit Bürgermeister Gerhard Halbe überlegte Pütz, wie der langjährige VHS-Dozent gebührend verabschiedet werden könnte.


Im Rahmen der jüngsten Dozentenkonferenz, die am vergangenen Dienstag im Sitzungssaal des Bergneustädter Rathauses stattfand, wurde Dreßler nun verabschiedet und für seine jahrzehntelange Tätigkeit bei der VHS geehrt. „Rudolf Dreßler gebührt für seine sehr gute Arbeit uns seinen Einsatz größter Respekt“, sagte Pütz. Neben Pütz dankten auch Bürgermeister Gerhard Halbe, Rennée Scheer, Leiterin der VHS Oberberg und Heike Pfiffer, VHS-Fachbereichsleiterin, dem scheidenden Dozenten. Halbe überreichte Dreßler die „Graf Eberhard Medaille“ und eine Urkunde. „Für seine 40-jährige Dozententätigkeit an der Kreisvolkshochschule - Abteilung Bergneustadt, zum Wohle und Nutzen der Bürger der Stadt Bergneustadt, spreche ich Rudolf Dreßler Dank und Anerkennung aus“, so der Bürgermeister. Auch Pütz überreichte Dreßler einen guten Tropfen.

Dreßler leitete fünf Jahre lang die damals noch eigenständige VHS Bergneustadt, bevor er die Anfänge der Kreisvolkshochschule Oberberg begleitete und mitgestaltete. Einige der Teilnehmer, die seine Englischkurse bis zuletzt besuchten, nahmen seit der ersten Stunde an ihnen teil. „Flexibilität“, so gab Dreßler seinen VHS-Kollegen mit auf den Weg, „ist ein hohes Gut, dass von der VHS auch in Zukunft geschätzt und beibehalten werden sollte.“