Archiv

Fesselndes Erzähltheater beim 7. Bühnenhaus-Montag

Red; 17. Jan 2019, 12:05 Uhr
Oberberg Aktuell
ARCHIV

Fesselndes Erzähltheater beim 7. Bühnenhaus-Montag

Red; 17. Jan 2019, 12:05 Uhr
Gummersbach - Der Verein der Freunde und Förderer Bühnenhaus Gummersbach - Theater der Stadt präsentierte den Erzähler Alexander Bach im Lindenforum.
Am siebten Bühnenhaus-Montag lud der Verein der Freunde und Förderer Bühnenhaus Gummersbach - Theater der Stadt zu einem Erzähltheater-Abend mit Alexander Bach aus Köln. Trotz des gleichzeitig stattfindenden Handballspiels der deutschen Nationalmannschaft waren etwa 60 Besucher ins Lindenforum gekommen, die von Axel Krieger, Vorsitzender des Vereins, begrüßt wurden. Er informierte die Gäste darüber, dass der Vereinsvorstand dabei ist, in Gesprächen mit Vertretern der Politik auszuloten, wie man den Bewerbungsprozess für Fördermittel für das Theater gemeinsam erfolgreich gestalten kann, um es möglichst bald wieder nutzen zu können.



Im Laufe der Vorstellung gelang es Alexander Bach immer wieder, in den Köpfen der Zuhörer mit seinen amüsanten oder berührenden Schilderungen von Episoden aus Vergangenheit und Gegenwart, vom Leben in der Großstadt Köln und im ländlichen Marienheide die passenden Bilder entstehen zu lassen. Als roter Faden, der die einzelnen Episoden teilweise miteinander verknüpfte, tauchte immer wieder der Hit „My Way“ von Frank Sinatra auf, der auf diese Weise sein Leben zu begleiten schien. Als Bach zum Ende seiner Vorstellung die Geräuschkulisse einer Großstadt imitierte, waren wohl alle Zuhörer überrascht, wie mit der menschlichen Stimme ein durchweg fesselnder Abend gestaltet werden kann, und dankten dem Künstler mit anhaltendem Applaus.   

Krieger bedankte sich bei Künstler und Gästen und verwies auf den nächsten Bühnenhaus-Montag am 11. Februar. Hier werden Stefan Lex, Sigrid Althoff und Christiane Linke unter dem Motto „Oh wie so trügerisch“ im Lindenforum zu Gast sein.