Archiv

Keine Alternative zum Lindenplatz-Open-Air in 2019

fj; 7. Jan 2019, 14:07 Uhr
Archivbild: Michael Kleinjung --- Diese Bilder vom Lindenplatz gehören der Vergangenheit an - könnten sich vielleicht aber schon im kommenden Jahr auf dem Steinmüllergelände wiederholen.
ARCHIV

Keine Alternative zum Lindenplatz-Open-Air in 2019

fj; 7. Jan 2019, 14:07 Uhr
Gummersbach - Kult GM, der Kulturbetrieb der Stadt Gummersbach, hat mit der Arbeit für ein Nachfolge-Konzept des Lindenplatz-Open-Airs begonnen - In diesem Sommer wird es aber noch keine Alternativveranstaltung geben.
Von Fenja Jansen

Das Lindenplatz-Open-Air 2018 war die letzte Veranstaltung ihrer Art. Mit dieser Nachricht sorgten die Veranstalter, AggerEnergie und Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt, im vergangenen September für eine der Schlagzeilen des Jahres in der Kreisstadt. Diese Entscheidung, die auch für die Veranstalter keine leichte gewesen sei, begründeten Sparkasse und AggerEnergie mit den immer weiter gestiegenen Anforderungen und Sicherheitsbestimmungen. Hoffnung machte den Musikfans seinerzeit Gummersbachs Bürgermeister Frank Helmenstein: Man wolle nicht, dass die beliebte Veranstaltung ersatzlos vom Kalender verschwindet, und werde über eine Alternative nachdenken (OA berichtete).



Auf Nachfrage von Oberberg-Aktuell bestätigte man im Rathaus, dass Kult GM, der Kulturbetrieb der Stadt Gummersbach, an einem Nachfolge-Konzept arbeitet. Erste Gespräche und Treffen mit möglichen Sponsoren hat es schon gegeben. Als Veranstaltungsort hat man das Steinmüllergelände in den Blick genommen. Die hohen Sicherheitsanforderungen, die an solche Veranstaltungen gestellt werden, nötigen aber auch dem neuen Veranstalter viel Zeit und Arbeit ab. Eine Nachfolgeveranstaltung wird es in diesem Jahr also nicht geben, sondern frühestens 2020. Die gute Nachricht: Sowohl die Sparkasse Gummersbach als auch die AggerEnergie haben bestätigt, dass sie sich als Sponsor engagieren würden, sofern ein passendes Konzept vorliegt.