Archiv

SSV II und VfL patzen, Wallerhausen mit nächstem Schützenfest

lo; 15. Apr 2019, 11:25 Uhr
ARCHIV

SSV II und VfL patzen, Wallerhausen mit nächstem Schützenfest

lo; 15. Apr 2019, 11:25 Uhr
Oberberg - Staffel 5: Endspurt im Titelrennen wird zum Nervenspiel - Staffel 6: Primus feiert zweiten zweistelligen Sieg in Folge.
Staffel 5

Das Meisterschaftsrennen in der Staffel 5 könnte zu einem Herzschlagfinale werden. Gestern patzen Primus SSV Marienheide II und der Tabellenzweite VfL Berghausen im Gleichschritt. Die Heier Reserve (47 Punkte/19 Spiele) kassierte beim SV Schnellenbach II ihre zweite Saisonpleite. Altmeister Dennis Baumunk schoss die Gastgeber mit 2:0 in Front (5., 60.), bevor Leon Braun mit dem Anschlusstreffer für neue Spannung sorgte. In der Schlussminute machte Bastian Baudach für die Schnellenbacher den Deckel drauf.

Eine 1:5-Abfuhr handelte sich Berghausen (46 Punkte/21 Spiele) beim starken Aufsteiger TSV Ründeroth II (41 Punkte/21 Spiele) ein. Steffen Renz (18.) glich die TSV-Führung durch Ramon Steimel aus (8.), danach kam von den Gästen nichts mehr. Mika Rittershaus (40.), Christoph Grüger (52.), Nils Christiansen (60.) und erneut Steimel (77.) schossen einen deutlichen Erfolg für die Mannschaft von Trainer Roberto Lombardo, die sich in Lauerstellung auf Platz vier befindet, heraus.

Vom Ausrutscher des Spitzenduos profitierte auch die Spvg. Dümmlinghausen (43 Punkte, 20 Spiele). Die Elf von Coach Daniel Dusdal setzte sich mit 5:2 gegen den TuS Lindlar III durch. Josia Metenkanitch (7.), Matthias Miliats (29.), Abddolrab Hedayati (31.) und Marc André Simon (42.) hatten schon vor der Pause für klare Verhältnisse gesorgt.  Nach dem 1:4 von Felix Höller (47.) stellte Simon den alten Abstand wieder her (68.). Boubacar Mane betrieb für die Hausherren noch ein wenig Ergebniskosmetik (82.).

Am anderen Ende des Klassements reichte der SV Thier die Rote Laterne an den spielfreien 1. FC Gummersbach weiter. Nach dem indiskutablen Aufritt gegen 1. FC am vergangenen Wochenende (3:7) zeigte sich die Equipe von Trainer Sinan Ataoglu verbessert und gewann dank eines späten Tores von Sascha Wagner mit 2:1.


Staffel 6

In Wallerhausen kann der Aufstiegssekt langsam, aber sicher in den Kühlschrank verfrachtet werden. Der designierte Titelträger fegte die Wiehler Vierte regelrecht vom Platz. Tobias Weitz (46., 60., 65.), Tim Leon Löwen (7., 27.), Florian Siegfried (62., 85.), Marvin Stausberg (15.), Sebastian Solbach (68.) und Artjom Timoschenko (74.) waren am zweistelligen Schützenfest auf der Eichhardt beteiligt. Bereits in der Vorwoche hatte die Spielvereinigung mit einem 14:1 gegen DJK Gummersbach II die 100-Tore-Marke geknackt.   

Mit zehn Punkten Rückstand folgt der SV Schnellenbach auf dem Relegationsplatz. Der SVS schlug den TuS Reichshof vor heimischer Kulisse mit 4:2. Jan Schneider (29.), ein Eigentor (33.), Manuel Busch (50.) und Nils Henkelmann (56.) bescherten den Hausherren eine komfortable Führung. Für den TuS kamen die Treffer von Lucca Gerhards (58.) und Trainer Christian Gärtner (80.), der mal wieder selbst auflaufen musste, zu spät.

Vor dem Duell mit Schnellenbach in zwei Wochen erlitt der SSV Homburg-Nümbrecht III einen weiteren Rückschlag. Gegen den BV 09 Drabenderhöhe II kam der Tabellendritte nicht über ein 2:2-Remis hinaus – mit der Folge, dass die Lücke zum zweiten Rang auf acht Punkte anwuchs.

Im Keller des Klassements verbuchten Borussia Derschlag II (5:3 gegen DJK Gummersbach II) und der BSV Bielstein II (2:1 gegen SpVgg. Holpe-Steimelhagen II) wichtige Dreier gegen direkte Konkurrenten. Die Zweitvertretung des RS 19 Waldbröl kassierte auch gegen den FC Wiedenest-Othetal II eine Niederlage und hat im Kampf um den Ligaverbleib die mit Abstand schlechtesten Karten.           

Tabelle und Ergebnisse Staffel 4

Tabelle und Ergebnisse Staffel 5

Tabelle und Ergebnisse Staffel 6