Archiv

Volles Wohnzimmer beim Marionettentheater „LängDros“

Red; 15. Mar 2019, 12:35 Uhr
Bild: privat --- Handgemachte Puppen kommen beim Marionettentheater „LängDros“ zum Einsatz
ARCHIV

Volles Wohnzimmer beim Marionettentheater „LängDros“

Red; 15. Mar 2019, 12:35 Uhr
Bergneustadt – Im Rahmen einer „Wohnzimmervorstellung“ feierte das Marionettentheater „LängDros“ Premiere mit dem neuen Stück „Der gestiefelte Kater“ – Weitere Vorführungen geplant.
Das Bergneustädter Marionettentheaters „LängDros“ hat sich nach den Märchen „Zwerg Nase“ (2017) und „Rumpelstilzchen“ (2018) dem dritten Märchen gewidmet. Auch für das Stück „Der gestiefelten Kater“ wurden eigens neue Marionetten geschnitzt sowie die Theaterhintergrundbilder, die Beleuchtung und der Vorhang neu gestaltet. Zur Premiere, die in einem Bergneustädter Wohnzimmer stattfand, waren nicht nur zahlreiche Kinder aus der Nachbarschaft erschienen, einige der Gäste waren auch von weiter angereist.



Gemütlich auf Kissen sitzend verfolgte das Publikum wie der Kater zu seinen Stiefeln kam, wie er die Prinzessin und die königliche Gans ausspionierte. Der große Zauberer Lumbargus Hexenschuss verwandelte sich in einen großen Elefanten, in ein gefährliches Krokodil und zum Schluss in eine kleine Maus. Diese wurde vom gestiefelten Kater verspeist, das Schloss des Zauberers war somit verwaist und der Müllersohn hat am Ende als Graf Partrige Pould Kilmausik die Königstochter geheiratet. Im Anschluss verbrachten alle Premierengäste einen gemütlichen Nachmittag.

Nach der Premiere im Kreise geladener Gäste finden in diesem Jahr weitere Theater-Vorstellungen statt, bisher geplant sind unter anderem Vorstellungen in einem Kindergarten und einer Grundschule in Gummersbach, in Bergneustadt beim Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur sowie in der Bücherei, im Käte-Strobel-Haus für die Kinder von Tschernobyl sowie bei „Nümbrecht im Lesefieber“.