Archiv

Im Verbund zu den Fachkräften von morgen

Anzeige; 8. Feb 2019, 11:18 Uhr
Bild: privat --- Das Steinmüller Bildungszentrum auf dem Steinmüllergelände.
ARCHIV

Im Verbund zu den Fachkräften von morgen

Anzeige; 8. Feb 2019, 11:18 Uhr
Gummersbach – Mit einer modernen Lehrwerkstatt und erfahrenen Ausbildern bietet das Steinmüller Bildungszentrum eine umfassende überbetriebliche Ausbildung, Prüfungsvorbereitung und Umschulungen für Metall- Elektro- und Kunststoffberufe.
Die Industrie ruft nach Fachkräften und was läge da näher, als sie selber auszubilden? Die Realität in den oberbergischen Unternehmen sieht aber oft anders aus: Der Oberbergische Kreis ist durch kleine und mittlere Unternehmen geprägt, die aufgrund ihrer Spezialisierung oft nicht alle vorgeschriebenen Ausbildungsinhalte selber abbilden können. Doch auch für sie gibt es die Möglichkeit, den eigenen Fachkräftenachwuchs auszubilden – im Verbund mit dem Steinmüller Bildungszentrum als starkem Partner an ihrer Seite. Mit der modernen Lehrwerkstatt für Metall- Elektro- und Kunststoffberufe sowie 15 Ausbildern kann das Bildungszentrum eine umfassende überbetriebliche Grundausbildung, Prüfungsvorbereitungen und Umschulungen anbieten. „Dabei können wir uns gänzlich auf die Vermittlung von Wissen und Lerninhalten konzentrieren, weil wir - anderes als die Unternehmen – nicht gleichzeitig für den Markt produzieren müssen“, so Ortrun Zipperlin, Geschäftsführerin des Steinmüller Bildungszentrums.

Ziel des Bildungszentrums ist es, als verlängerter Arm der Unternehmen und im Rahmen der Verbundausbildung „DIE oberbergische Ausbildungswerkstatt“ in den Metall-, Elektro- und Kunststoffberufen zu sein. Dafür bietet das Bildungszentrum den Unternehmen die individuelle Zusammenstellung der einzelnen Ausbildungsmodule an – von der Grundausbildung Metall, Drehen oder Fräsen über den CNC-Technik-Aufbaukurs bis hin zur Prüfungsvorbereitung. „Hier haben wir einen Ansprechpartner, der nur für uns da ist und die Zeit und Ruhe, um uns konzentriert auf unsere Prüfungen vorzubereiten“, so zwei Verbund-Auszubildende in ihrem letzten Lehrjahr. Ausgestattet mit 27 Schweißkabinen für alle Verfahren, Kunststoffspritzgussmaschinen, zwölf Fräs- und sechs Drehmaschinen sowie eigenen Lehr- und Schulungsräumen bietet das Steinmüller Bildungszentrum den optimalen Rahmen für eine Aus- oder Weiterbildung. Unweit des Bahnhofs (Bus und Bahn) gelegen, ist das Bildungszentrum in „Gummersbachs neuer Mitte“, dem Steinmüllergelände, auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

Durch die Ausbildung im Verbund wird eine Win-win-Situation für alle Beteiligten geschaffen: Nicht nur die Unternehmen und Auszubildenden profitieren, sondern auch die Region kann ihr eigenes Potenzial dazu nutzen, dem Fachkräftemangel vorzubeugen. Das ist dem Land eine Förderung wert: Mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds unterstützt das Land NRW die Verbundausbildung einmalig mit 4.500 € pro Ausbildungsplatz. Die Antragsstellung erfolgt bei der Bezirksregierung und wird durch die Mitarbeiter des Steinmüller Bildungszentrums so vorbereitet, dass die Unternehmen kaum mehr als eine Unterschrift leisten müssen. Gefördert werden Unternehmen mit bis zu 250 Beschäftigten, die eine Ausbildung nicht vollständig und alleine durchführen können (weitere Informationen zur Förderung gibt es hier).

Neben Auszubildenden und Umschülern sind im Steinmüller Bildungszentrum alle willkommen, die „mehr wissen“ wollen: In Sprachkursen können Fremdsprachen auch fachbezogen erlernt werden, in Deutsch- und Integrationskursen werden Zuwanderer fit für den deutschen Arbeitsmarkt gemacht und mit „MINT-fit for future“ bietet das Steinmüller Bildungszentrum gerade Schülern, die Interesse an Technik haben, auf freiwilliger Basis die Teilnahme an einem Programm, das sie durch praktische Lehrinhalte auf den Ausbildungsmarkt vorbereitet. „Wir setzen Signale dafür, dass Menschen Möglichkeiten erhalten, sich durch Aus- und Weiterbildung ihren beruflichen Werdegang und ihre Beschäftigung zu sichern und erfolgreicher zu machen. Bei der Gestaltung unseres Bildungsangebotes richten wir unseren Blick auf die Fähigkeiten der Menschen, den Bedarf an Arbeitskräften und auf die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung in unserem Umfeld“, so die Geschäftsführer Hans-Georg Hahn und Ortrun Zipperlin.

Weitere Informationen zum umfangreichen Aus-, Weiter- und Umschulungsangebot und Kontakt unter www.sbz-gm.de.

Weitere Informationen zum umfangreichen Aus-, Weiter- und Umschulungsangebot und Kontakt unter www.sbz-gm.de. 


Ausbildungsberufe im Verbund


Anlagenmechaniker/in, Fachrichtung Schweißtechnik
Industriemechaniker/in
Konstruktionsmechaniker/in
Mechatroniker/in
Werkzeugmechaniker/in FR Formenbau
Zerspanungsmechaniker/in
Elektroniker/in für Betriebstechnik oder Automatisierungstechnik
Fachkraft für Metalltechnik
Bachelor of Engineering/BA
Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuktechnik
Maschinen und Anlagenführer für den Schwerpunkt Kunststoff oder Metall


Umschulung in den Bereichen


Industriemechaniker/-in
Zerspanungsmechaniker/-in
Fachkraft für Metalltechnik
Anlagenmechaniker/-in Fachrichtung Schweißtechnik
Elektroniker/-in für Betriebstechnik
Mechatroniker/-in
Industrieelektriker/-in
Verfahrensmechaniker in Kunststoff und Kautschuktechnik
Maschinen und Anlagenführer in Kunststoff/-Metall