Archiv

Mit Tieren durch das Jahr

fj; 7. Dec 2018, 07:25 Uhr
Bild: Michael Kleinjung --- Anja Bruchhaus mit ihrem Dackel und dem Kalender 'Eine Bergneustädter Tierwelt'.
ARCHIV

Mit Tieren durch das Jahr

fj; 7. Dec 2018, 07:25 Uhr
Bergneustadt – Anja Bruchhaus, Betreiberin einer mobilen Haustierbetreuung, gibt Tieren in Not nicht nur ein Zuhause, sie macht sie auch seit Jahren zu den Stars ihres eigenen Kalenders.
Es kräht und bellt, schnattert und schnurrt zu Hause bei Anja Bruchhaus. Zusammen mit den diesjährigen Neuzugängen - den Zierenten Erna und Ernst sowie dem Seidenhahn Lothar - leben vier Ziegen, vier Kaninchen, fünf Hühner, vier Kater, ein Dackel und zwei Enten bei der tierlieben Bergneustädterin. Es hat sich herumgesprochen, dass sie auch Tieren ein Zuhause gibt, die woanders nicht mehr willkommen sind - und so kam sie zu ihrer bunten Schar. Sie alle sind die Stars des Kalenders „Eine Bergneustädter Tierwelt“, den Bruchhaus nun zum vierten Mal herausbringt. „Ich fotografiere gerne und natürlich am liebsten meine Tiere. Angesichts der vielen Tierbilder, die so entstanden sind, kam ich auf die Idee, einen Kalender daraus zu machen“, erzählt die 50-Jährige.
  


Die Aufnahmen für den Kalender „Eine Bergneustädter Tierwelt 2019“ entstanden im Verlauf des Jahres 2018 und dokumentieren es auf diese Weise. „Auf dem Bild für den Monat August sieht man zum Beispiel, wie trocken der Sommer war“, erklärt Bruchhaus und zeigt ein Bild, auf dem ihre Ziegen gemeinsam mit den Kühen ihres Lebensgefährten, der Landwirt ist, auf einer vertrockneten Wiese nach Futter suchen. Die Auswirkungen des Hitze-Sommers seien immer noch spürbar, so Bruchhaus: „Futter ist knapp und teuer“. Dass die Bergneustädterin den Erlös aus dem Kalenderverkauf in die Futterkosten investiert, liegt da fast schon auf der Hand.

Doch nicht nur das Wohl der eigenen Tiere liegt Bruchhaus am Herzen, als Inhaberin einer mobilen Haustierbetreuung kümmert sie sich auch gerne um die Tiere anderer Leute. „Wenn die Tierbesitzer im Urlaub sind komme ich ein-, zweimal am Tag bei ihnen vorbei, um die Tiere zu füttern, ihnen Gesellschaft zu leisten, sie auszuführen oder auch, um ihnen Medikamente zu verabreichen. Und wenn ich einmal da bin, gieße ich auch gerne die Blumen“, lacht Bruchhaus. Wer sich für die mobile Haustierbetreuung oder den Kalender interessiert, findet weitere Informationen unter www.katzenkaninchenundco.de.