Archiv

Umweltfreundliche Energie für Gäste und Kunden

ls; 16. May 2018, 08:50 Uhr
Bild: Leif Schmittgen --- Martin Escher (li.) und Jörg Deselaers stellten gestern die neue Elektreozapfsäule vor.
ARCHIV

Umweltfreundliche Energie für Gäste und Kunden

ls; 16. May 2018, 08:50 Uhr
Engelskirchen - Die neue Elektrozapfsäule am Schloss Ehreshoven steht künftig als Ladestation kostenlos für Elektro- und Hybridfahrzeuge zur Verfügung.
Von Leif Schmittgen

Es ist eine kleine Kiste, die jetzt die Außenwand am Innenhof des Schlosses Ehreshoven ziert: Und an dieser rund 2.000 € teuren Kiste, der neuen Zapfsäule, können künftig Elektro- und Hybridfahrzeuge mit frischer Energie betankt werden – und das kostenlos, wie gestern Nachmittag Jörg Deselaers, Kurator des Stifts Ehreshoven, und Martin Escher, Vorstandsvorsitzender der Firma Drive & Training, berichteten. Die Firma bietet Fahrtrainings für VW auf der benachbarten Teststrecke an. Beide Institutionen teilten sich die Anschaffungskosten.  

Doch warum das Ganze? Als sogenannte Wiedergutmachung für die Proteste, die es bei der Planung für die Teststrecke vor Jahren gegeben hatte, wollte Deselears die Anschaffung der umweltfreundlichen Ladestation keinesfalls verstehen. „Die Kritik damals war nicht gerechtfertigt“, sagte er. Die Ladestation und die Teststrecke stünden in keinerlei Zusammenhang. Vielmehr ginge es darum, den im Blockheizkraftwerk des Schlosses produzierten Strom den rund 25.000 Gästen zur Verfügung zu stellen, die - wenn sie mit dem E-Auto kommen – kostenlos tanken könnten. Damit wolle man Nachhaltigkeit schaffen.

 

Außerdem werden die zwölf Hybrid- beziehungsweise Elektrofahrzeuge des Stifts und des angrenzenden Malteserdienstes von der neuen Einrichtung profitieren. Zusätzlich werden auch die in Ehreshoven stationierten VW-Fahrzeuge mit Energie versorgt, allerdings nur die Straßenautos. „Im Offroadbereich werden wir etwa erst in fünf Jahren so weit so weit sein und effektive Elektrolösungen anbieten können“, so Escher.