Archiv

St. Martin in Oberberg: Züge im Überblick

Red; 10. Nov 2017, 11:20 Uhr
Archivbild
ARCHIV

St. Martin in Oberberg: Züge im Überblick

Red; 10. Nov 2017, 11:20 Uhr
Oberberg - Kindergärten, Schulen, Vereine und Gemeinden im Oberbergischen Kreis laden auch in diesem Jahr wieder zum Martinszug ein (AKTUALISIERT).

Engelskirchen

10. November: Der Martinszug in Loope beginnt um 17 Uhr an der Katholischen Grundschule Loope und endet an der Schützenhalle, wo das Martinsfeuer abgebrannt wird.

10. November: Der Sankt Martinszug des Reitsportvereins Schwarzenberg durch den Ortsteil Kaltenbach beginnt um 17 Uhr an der Reithalle.
  
12. November: Der Martinszug auf dem Rommersberg in Engelskirchen beginnt um 18 Uhr an der Ecke Bergstraße / Auf dem Schalken. Angeführt von einem berittenen St. Martin und musikalisch begleitet durch Angehörige des Orchesters des Aggertal-Gymnasiums führt der Weg zum Spielplatz, wo das traditionelle Martinsfeuer entfacht wird. Für das leibliche Wohl wird unter anderem mit Kakao, Glühwein und Würstchen gesorgt. Organisiert wird der Zug von der Hofgemeinschaft Rommersberg.

Gummersbach

10. November: Um 17:15 Uhr werden auf dem Schulhof der Grundschule Bernberg Lieder gesungen. Um 17:45 Uhr setzt sich der Zug vom Parkplatz unterhalb der Sporthalle in Bewegung, zieht durch die Straßen von Bernberg und endet wieder auf dem Schulhof. Dort erhalten die Kinder je einen Weckmann. Im Anschluss haben die Gäste bei Spießbraten, Würstchen, Glühwein, Kinderpunsch und anderen Getränken die Gelegenheit, das Martinsfeuer zu bewundern. Zur Finanzierung dieser Veranstaltung wird in den Wochen vor dem Umzug ausschließlich durch erwachsene Vertreter des Fördervereins der Grundschule in der Bevölkerung gesammelt.

10. November: Die Evangelische Kirchengemeinde Hülsenbusch veranstaltet um 17 Uhr eine Martinsandacht in der evangelischen Kirche in Gummersbach-Hülsenbusch. Anschließend Martinszug mit St. Martin und Pferd sowie Musik durch Hülsenbusch bis zur Grundschule mit Martinsfeuer, Weckmännern, heißen Getränken und Posaunenquartett.

10. November: Der Martinszug in Lantenbach beginnt um 18 Uhr an der katholischen Kirche. Der Zug zieht dann durch Lantenbach zum Feuerwehrhaus, wo die Verlosung der Martinsgänse und der großen Brezel stattfindet.

11. November: Um 17:30 Uhr werden Kinder und Erwachsene in der Herz-Jesu-Kirche Dieringhausen mit der Martinsgeschichte und Beiträgen der Kindergartenkinder auf den Martinszug eingestimmt. Im Anschluss zieht St. Martin mit Laternenzug und Musik durch Dieringhausen bis zum Gelände der Feuerwehr, wo das große Martinsfeuer entzündet wird. Im Feuerwehrhaus werden Weckmänner, Würstchen und Getränke zum Kauf angeboten. Zum Martinsfest lädt die katholische Kirchengemeinde Herz-Jesu Dieringhausen ein.

12. November: Um 18:30 Uhr startet der Martinszug in Lobscheid (Treffpunkt Ortsmitte gegenüber der Gaststätte "Lobscheider Hof"). Im Anschluss an den Umzug wird das Martinsfeuer auf dem Dorffestplatz angezündet. Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Jedes Kind erhält einen Weckmann.  

Lindlar

10. November: Ab 16:30 Uhr reitet St. Martin durch das LVR-Freilichtmuseum, Kinder und Eltern sind eingeladen, ihm zu folgen. Auch der Musikverein Lindlar ist mit von der Partie. Der Martinszug beginnt am Eingang des Museums. Er endet in der Baugruppe Oberlingenbach, wo St. Martin seinen großen Mantel mit dem armen Bettler teilt. Die Museumsbesucher können sich dabei am Martinsfeuer mit heißen Getränken aus der Museumsgaststätte aufwärmen. Für die Kinder gibt es außerdem Weckmänner (auf Vorbestellung, Tel.: 02266/471 920, 1,50€/Stück). Familien, Kindergärten oder Schulklassen sollten sich ebenfalls anmelden.

Marienheide

10. November: Das Familienzentrum Müllenbach lädt ab 17 Uhr zum St. Martins-Fest ein. Dieses beginnt in der evangelischen Kirche Müllenbach und endet mit einem Martinsfeuer am Kindergarten. Gutscheine für Weckmänner sind ebenfalls im Kindergarten erhältlich.

12. November: Die Dorfgemeinschaft Jedinghagen lädt zum Martinszug in Gimborn ein. Los geht es um 17:30 Uhr am Schlosshotel Gimborn. Der Abschluss findet im Schlosshof mit der Gewinn-Verteilung der alljährlichen Martins-Verlosung und Ausgabe der Weckmänner statt.

Nümbrecht

13. November: Der Martinszug in Nümbrecht beginnt um 18 Uhr am Seniorenheim-Engelsstift in der Jakob-Engels-Straße 4 und endet im Kurpark mit dem traditionellen Martinsfeuer. Alle anwesenden Kinder bekommen dort kostenlos einen Weckmann. Organisiert wird der Zug vom Heimatverein Nümbrecht. Es laden ein: Die Gemeinde Nümbrecht in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr, Polizei, DRK, Homburgisches Gymnasium, GGS Nümbrecht und Johanniter Kindergarten Nümbrecht.

Waldbröl


10. November: Um 17.45 Uhr startet der Martinszug in Hermesdorf. Der Zug beginnt auf dem Schulhof der Grundschule und endet am Martinsfeuer im Flachsweg. Für Getränke und Verpflegung ist gesorgt. Unterwegs und am Feuer darf gerne gesungen werden. Bei schlechtem Wetter endet der Zug an der Grundschule. Veranstalter: Förderverein des DRK Familienzentrum und der GGS Hermesdorf.

Wiehl


10. November: Der Martinszug in Wiehl beginnt um 17 Uhr. Dazu lädt die Katholische Kirchengemeinde Wiehl ein (www.kath-kirche-wiehl.de, Tel.: 02262/75 14 03)

11. November: Durch Büttinghausen zieht der Martinszug ab 17 Uhr. Treffpunkt ist an der Kreuzung Büttinghausenerstraße/Bachweg. Zum Mitmachen lädt die Dorfgemeinschaft Büttinghausen ein (Kontakt: www.büttinghausen.de).

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und enthält nur Termine, die dieser Zeitung von Seiten der Veranstalter mitgeteilt wurden. Gerne werden weitere Termine aufgenommen (Kontakt: redaktion@oberberg-aktuell.de).