Archiv

16 Kilometer Glasfaser für schnelles Internet

nh; 25. Apr 2016, 15:05 Uhr
Bild: Nils Hühn --- Bürgermeister Rüdiger Gennies, Telekom-Vertriebsbeauftragter Stefan Mysliwitz, Telekom-Bauleiterin Kornelia Brücher und Bauleiter Helmut Oltmanns von der Firma Rothstein.
ARCHIV

16 Kilometer Glasfaser für schnelles Internet

nh; 25. Apr 2016, 15:05 Uhr
Reichshof - Bis Ende September sollen rund 3.000 Haushalte in zehn Reichshofer Ortschaften mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s surfen können - Gemeinde erhält über 1,5 Millionen Euro Fördergelder.
Nach eigenen Angaben wächst das Telekom-Netz jede Stunde um eineinhalb Kilometer. Dennoch ist nach einem Tag der Breitbandausbau in Reichshof nicht geschafft. 16 Kilometer Glasfaserkabel verlegt die Deutsche Telekom in der Gemeinde, um über 3.000 Haushalte in Hunsheim, Berghausen, Mittelagger, Oberagger, Windfus, Allenbach, Hespert, Alpe, Sinspert und Denklingen bis Ende September 2016 ans schnelle Internet anzuschließen. Ab diesem Herbst können die glücklichen Reichshofer mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s (Megabit pro Sekunde) surfen.


„Jetzt legen wir richtig los“, kündigte Telekom-Vertriebsbeauftragter Stefan Mysliwitz beim Spatenstich für das schnelle Internet in Reichshof an. In Hunsheim steht bereits einer der neuen Verteilerkästen. Auch in den übrigen Dörfern finden derzeit Tiefbaumaßnahmen statt und parallel arbeitet die Telekom an der Systemtechnik, damit im September alles reibungslos läuft. „Danach ist aber noch längst nicht Schluss“, erklärte Bürgermeister Rüdiger Gennies, dass auch alle anderen Reichshofer Ortschaften mit schnellem Breitband versorgt werden sollen. Die Kosten von 1,76 Millionen Euro werden zu 90 Prozent aus Fördermitteln bestritten. Aufgrund der Breitband-Offensive des Bundes könnte die nächste Ausbaustufe für Reichshof zu 100 Prozent aus Bundes- und Landesmitteln finanziert werden, kündigte Jürgen Seynsche an, dass noch Ende des laufenden Jahres die Förderanträge gestellt werden.