Archiv

Zurück an die Chartspitze mit oberbergischer Hilfe

db; 13. Mar 2015, 06:00 Uhr
Bild: Screenshot --- René Lipps (links) und Wolfgang Petry (Mitte) bei den Aufnahmen in Engelskirchen.
ARCHIV

Zurück an die Chartspitze mit oberbergischer Hilfe

db; 13. Mar 2015, 06:00 Uhr
Oberberg – René Lipps aus Marienheide hat das neue Album von Wolfgang Petry produziert – Die Aufnahmen fanden unter anderem in der SGS Musicschool in Engelskirchen statt.

Von Daniel Beer

Wolfgang „Wolle“ Petry ist zurück. Und wie: Mit „Brandneu“ ist der 63-Jährige nach acht Jahren Pause sofort auf Platz eins der Albumcharts gestürmt. Großen Anteil daran hat ein Oberberger. René Lipps, gebürtig aus Lindlar und inzwischen wohnhaft in Marienheide, ist der Produzent der neuen Petry-Platte, die zu großen Teilen in den Räumlichkeiten der SGS Musicschool in Engelskirchen aufgenommen wurde. „Für mich ist das alles noch ganz unwirklich“, sagt der Familienvater im Gespräch mit Oberberg-Aktuell.



Die Zusammenarbeit mit Wolfgang Petry kam über dessen Sohn Achim zustande. „Ich kenne Achim, seit ich zwölf Jahre alt bin“, erinnert sich Lipps. Zwischenzeitlich verlor man sich auf den Augen, doch Anfang des Jahrtausends kreuzten sich die Wege wieder. Im vergangenen Jahr produzierte Lipps dann schließlich das Album "Mittendrin" von Achim Petry. Einer der ursprünglich für den Sohn geschrieben Songs - „Epoche“ - gefiel Papa Wolfgang so gut, dass er ihn gerne selbst singen wollte.

Aus einem Lied wurden schließlich 14, die Wolfgang Petry und Lipps gemeinsam mit dem Songwriter Tom Albrecht für das Album geschrieben haben. Vergangenen Oktober wurden an zwei Tagen Tonspuren für „Brandneu“ in der SGS Musicschool aufgenommen und auch Szenen für das Video zur gleichnamigen ersten Single gedreht. Beteiligt war auch die Band „Die Affäre“, deren Sänger Lipps ist. Abgemischt hat er das Album dann in seinem eigenen Studio in Marienheide.

###HTMLCODE###
[Das offizielle Video zu "Brandneu".] 

René Lipps ist Gitarrist, Songwriter, Produzent und Sänger. An der Musikschule von Sven Asbach ist er Dozent für E-Gitarre und hat für das neue Petry-Album selbstverständlich auch selbst in die Saiten gehauen. Zuvor arbeitete Lipps bereits für den DSDS-Gewinner Thomas Godoj und Rapper B-Tight.

Wolfgang Petry hatte seine Karriere 2006 für beendet erklärt. Jetzt hat ihn das Fieber wieder gepackt, wie Lipps erklärt.  Schnauzer, Lockenpracht und Freundschaftsbändchen sind verschwunden.  Und auch musikalisch hat sich einiges getan. Als „zeitlose Musik mit modernen Texten“ beschreibt Lipps den neuen Stil, der auch durch Bands wie die Beatles inspiriert ist, mit denen Wolfgang Petry aufgewachsen ist. Lipps sagt: „Es ist das authentischste Wolfgang Petry-Album.“