Archiv

Marvin Müller beißt sich durch

Red; 2. Jun 2014, 10:40 Uhr
Bilder: privat --- Zweimal Platz 23 hieß es am Wochenende für Marvin Müller, der sich bei einem Rennunfall glücklicherweise nicht das Bein brach.
ARCHIV

Marvin Müller beißt sich durch

Red; 2. Jun 2014, 10:40 Uhr
Engelskirchen - Mit Verdacht auf Wadenbeinbruch musste Müller nach seinem Rennen in den Niederlanden ins Krankenhaus, dort gab es Entwarnung.
Beim vierten Lauf zur MX65-Europameisterschaft im niederländischen Vaareveld lief es wieder einmal nicht rund für den jungen Motocrosser Marvin Müller. Im ersten Lauf verbockte der Engelskirchener den Start und musste in der zweiten Kurve einem stürzenden Fahrer ausweichen, was ihm mit einem Ausritt neben die Strecke gelang. Am Ende reichte es für Platz 23. Im zweiten Lauf kam es dann knüppeldick für Müller, der nach dem Start in ein am Boden liegendes Motorrad raste. Als er wieder auf sein Bike aufsteigen wollte, krachte ein weiterer Fahrer in Müller.


Trotzdem setzte sich der Nachwuchs-Motocrosser auf sein Bike und kam am Ende wieder auf Platz 23 ins Ziel. Im Ziel konnte er allerdings nicht vom Motorrad steigen, weil die Schmerzen im linken Bein zu groß waren. „Ich wollte nach der ersten Runde aufgeben, weil es so weh tat“, berichtete Müller, der aber auf die Zähne biss und das Rennen beendete. Mit dem Verdacht auf Wadenbeinbruch musste Müller ins Krankenhaus. Dort gab es dann aber Entwarnung. Nun muss sich Müller erst einmal schonen, ehe es für ihn wieder auf die Hartbahn geht, wo er sich bessere Chancen ausrechnet.