Archiv

Fröhlich klingen uns´re Lieder

uh; 24. Nov 2013, 21:56 Uhr
Bilder: Martin Hütt.
ARCHIV

Fröhlich klingen uns´re Lieder

uh; 24. Nov 2013, 21:56 Uhr
Gummersbach - Musik verbindet: Seit 75 Jahren singt der Frauenchor Steinmüller nun schon seine Lieder - Dieses Jubiläum wurde gestern mit einem Konzert in der Aula des Gymnasiums Moltkestrasse gefeiert.
Von Ursula Hütt

„Fröhlich klingen uns´re Lieder“ war das Motto des Jubiläums-Abends, den der Frauenchor Steinmüller gestern darbot. Gleichzeitig war dies auch der Titel des  ersten Musikstückes, den der Chor unter Leitung von Hildegard Kraus zum Besten gab. Gastchor war an diesem Abend der MGV Liederkranz Mittelagger-MGV Concordia Dorn, ebenfalls unter der Leitung von Hildegard Kraus. Die beiden Chöre singen seit 2002 gemeinsam.


[Das Banner zeigt es: Der Frauenchor wurde bereits 1938 gegründet.]

In einer kurzen Ansprache konnte Ilona Seipold, Vorsitzende des Frauenchor Steinmüller, unter anderem Bürgermeister Frank Helmenstein, den Vorsitzenden des Stadtverbandes Kulturtragender Vereine, Hubert Friedrich, und den Vorsitzenden des Kreischorverbandes, Friedrich Steinberg, begrüßen. Letzterer gratulierte dem Chor mit einer Ehrenurkunde und einem Geschenk zum Jubiläum. In seiner Laudatio stellte er fest, dass dieser Chor wohl alles richtig gemacht habe, um 75 Jahre zu bestehen.




Neben schönem Chorgesang konnten sich die Gäste auch über weitere musikalische Elemente freuen. Camilo Sauvalle, Dozent an der Musikschule Gummersbach, brillierte mit seinem Gitarrenspiel. Gemeinsam mit seinen Schülerinnen Laura und Carina Benninghaus spielte er Musikstücke von Johann Pachelbel und Sergio Sauvalle. Camillo Sauvalle studierte an der Kunstfakultät der Universität Chile klassische Gitarre. Bei seinem Abschluss 2009 erlangte er die höchste Auszeichnung. Er ist Stipendiat der chilenischen Regierung und absolviert ein Masterstudium in Köln.    

Eine weitere Musikerin des Abends war die Pianistin Christine Langmaack. Sie ist Dozentin an der Musikschule in Wipperfürth und unterrichtet das Fach Gesang. Außerdem ist sie Klavierlehrerin, Pianistin, sowie Chor- und Ensembleleiterin. Sie arbeitet seit vielen Jahren mit Marita Steinbach zusammen. Die Solistin sang an diesem Abend „Can you feel the love tonight“ und „Over the Rainbow“.


[Auch Bürgermeister Frank Helmenstein überzeugte sich von den Sangeskünsten der rund 30 Mitglieder des Frauenchors.]

Der Frauenchor L. & C. Steinmüller wurde im Februar 1938 gegründet. Neben vielen Auftritten bei Betriebsfesten wurde im Jahr 1976 eine Schallplatte aufgenommen, die dann an Geschäftspartner und –freunde verschenkt wurde. Anlässlich des Besuchs des damaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt bei der Firma Steinmüller durfte der Frauenchor ihm ein Ständchen bringen, ebenso wie vier Jahre später beim Besuch des Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker.

Außerdem unternahm der Chor im Laufe seiner Geschichte zahlreiche Konzertreisen in Deutschland. Besondere Höhepunkte waren  Auftritte in England und Österreich. Im Wiener Stephansdom durfte der Chor eine Messe mitgestalten. Der Frauenchor erlangte insgesamt sechs Mal den Titel Meisterchor. Seit April 2010 leitet Hildegard Kraus erfolgreich den Frauenchor.