Archiv

Voltigier-Sportler zeigten in Waldbröl gute Leistungen

Red; 15. May 2013, 13:40 Uhr
Bilder: privat --- Lena Lau und Katharina Herking vom gastgebenden Verein Oberberg-Süd auf 'Reiko'.
ARCHIV

Voltigier-Sportler zeigten in Waldbröl gute Leistungen

Red; 15. May 2013, 13:40 Uhr
Waldbröl - Der LZRuFV Oberberg Süd veranstaltete am Wochenende erfolgreich sein Voltigier-Gruppentreffen.
70 Voltigierer aus sechs Vereinen zeigten am vergangenen Samstag auf der Reitanlage des Ländlichen Zucht- Reit- und Fahrvereins (LZRuFV) Oberberg Süd in Waldbröl-Happach beim Voltigiergruppentreffen auf ihren Pferden tolle Akrobatik und großartige Leistungen. Das nach WBO-Richtlinien ausgerichtete Turnier fand unter der Beteiligung von Voltigierern und Voltigiergruppen befreundeter Vereine aus dem Oberbergischen-, dem Bergischen- und dem Rhein-Sieg-Kreis statt. Alle teilnehmenden Sportler und Pferde erzielten dabei gute Wertungsnoten.


[Antonia Koch vom Oberasbacher VRV belegte den dritten Platz beim Nachwuchs-Einzelvoltigieren auf Carlo.]
  

Voltigierer aller Altersklassen traten ab morgens in neun verschiedenen Wettbewerben gegeneinander an. Beim gastgebenden Verein hatte Trainerin Anke Brasche nicht nur mit der Vorbereitung und Durchführung des Turniers sondern auch als Longenführerin der Pferde „Reiko“ und „Celine“ alle Hände voll zu tun. Ihre jüngeren Voltigiergruppen zeigten dabei starke Leistungen, auch wenn es dort an Gegnern fehlte. Beim Nachwuchs-Einzelvoltigieren der Klasse A teilten sich Jill Müller und Lillian Brasche, beide von Oberberg-Süd, mit gleicher Wertnote den ersten Platz. Beim Doppelvoltigieren belegten Vivien Fuchs und Rebekka Köster, ebenfalls Oberberg-Süd, den ersten Platz. Es war aber nicht nur für die Voltigierer des LZRuFV Oberberg Süd auf der eigenen Reitanlage ein erfolgreicher Saisonstart. Im Galopp-Wettbewerb A-Pflicht belegten die Mädchen von den Bergischen Höhen mit Longenführerin Inga Dirlenbach auf „Falco“ den ersten Platz vor PSG Hebbinghausen auf „Trixie“ mit Katrin Müller an der Longe. Der Oberasbacher VRV war vor allem beim Nachwuchs-Einzelvoltigieren, angelehnt an die Klasse L,  stark vertreten und belegte hinter Dana Sehr und Katrin Kowazek von den Bergischen Höhen die Plätze drei bis fünf mit Danielle Müller an der Longe.


Eine Augenweide für die zahlreichen Zuschauer war auch das `Pas-De-Trois` auf dem Holzpferd, bei dem Philine Brasche, Vivien Fuchs und Rebekka Köster den ersten Platz belegten und auch die anderen vier teilnehmenden Dreiergruppen eine hervorragende Figur abgaben. Alle Teilnehmer und Zuschauer sprachen von einer gelungenen Veranstaltung in gemütlicher Atmosphäre. Bei der Siegerehrung am Nachmittag wurden zusätzlich das Pferd „Carlo“ vom Oberasbacher VRV mit Longenführerin Danielle Müller sowie die besten Pflichtergebnisse des Tages geehrt.