Archiv

Schwerer Zwischenfall bei Feuerwerks-Vorbereitungen

ch; 6. Aug 2012, 17:02 Uhr
Oberberg Aktuell
ARCHIV

Schwerer Zwischenfall bei Feuerwerks-Vorbereitungen

ch; 6. Aug 2012, 17:02 Uhr
Lindlar – Beim Aufbau des Höhenfeuerwerks, das heute Abend beim Schützenfest gezündet werden sollte, ist ein Feuerwerkskörper explodiert und hat einen Pyrotechniker schwer verletzt.
Bei den Aufbauarbeiten für das heutige Feuerwerk ist es gegen 14:15 Uhr zu einem schwerwiegenden Unfall gekommen. Ein 62-Jähriger war damit beschäftigt, die Raketen, welche eigentlich heute Abend von der Eremitage aus gezündet werden sollten, zu verbinden, als aus ungeklärter Ursache eine auslöste und explodierte. Der Mann zog sich hierbei schwerste Handverletzungen zu. Nach notärztlicher Erstversorgung musste er mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 3“ in die Klinik Merheim geflogen werden.

„Ein Mitarbeiter des Amtes für Arbeitsschutz ist derzeit vor Ort und prüft, wie es zu dem Unfall kommen konnte und ob das Feuerwerk dennoch gezündet werden kann“, berichtet der Pressesprecher des Schützenvereins, Armin Brückmann. „Wahrscheinlich werden wir erst kurz vorher wissen, ob dies möglich ist.“ Der 62-Jährige sei der Inhaber der beauftragen Firma und gelte als äußerst erfahren. Eigentlich sollte das traditionelle Höhenfeuerwerk den Abschluss der heutigen Festlichkeiten darstellen.

Zu diesem Artikel werden keine Leserkommentare freigeschaltet.