Archiv

Pflanzenentfernung mit Gasbrenner entwickelte sich zum Dachstuhlbrand

mkj; 31. Jul 2009, 20:04 Uhr
Bilder: Michael Kleinjung --- In Großenohl, zwischen Derschlag und Rebbelroth brach am Mittag ein Feuer aus. Verletzt wurde zum Glück niemand.
ARCHIV

Pflanzenentfernung mit Gasbrenner entwickelte sich zum Dachstuhlbrand

mkj; 31. Jul 2009, 20:04 Uhr
Gummersbach – Bei dem Versuch, Efeu von der Hausfassade zu entfernen, setzte am Mittag in Großenohl ein Hausbesitzer seinen Dachstuhl in Brand.

[ Von dieser Stelle aus hatte sich das Feuer wohl unter die Dachhaut gefressen.]

 In Derschlag, kurz vor dem Ortsteil Rebbelroth, kam es am Mittag gegen 12:30 Uhr zu einem Dachstuhlbrand im hinteren Anbau eines an der Kölner Straße gelegenen Mehrfamilienhauses. Laut Polizeiangaben hatte der Hauseigentümer wohl an der Rückseite des Hauses an der Fassade wuchernden Efeu abgeflämmt. Dabei gerieten die Flammen wohl an einer Ecke bei dem Dachüberstand unter die Dachhaut, von wo sich das Feuer schnell ausbreiten konnte.

Der Hausbesitzer hatte wohl ohne Erfolg noch selbst versucht den Brand zu löschen, alarmierte aber auch die Feuerwehr. Als diese eintraf, war das Feuer schon durchgebrochen. Der Dachstuhl stand hell in Flammen und brannte teilweise aus. Auch die Dachgeschoßwohnung wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde niemand, das Mehrfamilienhaus wurde während der Löscharbeiten evakuiert. Im Einsatz waren insgesamt 42 Feuerwehrleute, darunter der gesamte Löschzug IV aus Derschlag, Bernberg, Dümlinghausen und Rebbelroth, sowie hauptamtliche Kräfte der Gummersbacher Feuerwehr mit technischem Löschfahrzeug und der Drehleiter unter Einsatzleiter Friedhelm Köster. Während der Löscharbeiten kam es auf der B55 zu Verkehrsbeeinträchtigungen.