Archiv

Nümbrecht ließ die Böller knallen

mkj; 12. Jul 2010, 00:21 Uhr
Bilder: Michael Kleinjung--- Ein wahrer Feuerwerkstraum ließ über 4.000 Besucher staunen.
ARCHIV

Nümbrecht ließ die Böller knallen

mkj; 12. Jul 2010, 00:21 Uhr
Nümbrecht – Das Lichterfest lockte wieder Tausende in den Kurpark. Ein großes Feuerwerk sowie tolle Livemusik mit „TBA&Friends“ sowie Luxuslärm rundeten die Veranstaltung ab, die jedoch auch ihren Wehmutstropfen hatte.
Der Nümbrechter Kurpark glühte und strahle wieder einmal in vollem Glanz an diesem Wochenende. Über 4.000 Zuschauer bevölkerten am Samstagabend bei herrlichstem Wetter die große Festwiese. Es war der Nümbrechter Kur Gesellschaft in diesem Jahr gelungen, zum Lichterfest ein tolles Programm mit vielen Highlights auf die Beine zu stellen. 

[Immer wieder ein Höhepunkt und Augenschmaus bildet das Ballonglühen.]


Dabei durfte an beiden Tagen das Public Viewing angesichts der Spiele um Platz drei und das Endspiel am Sonntag nicht fehlen. So war dann auch am Samstagabend auf der Wiese vor der Bühne bei bester Stimmung "Fußballparty" angesagt. Gegen Ende des Spiels standen die beiden Traditionsveranstaltungen Ballonglühen und das Feuerwerkspektakel bereits in den Startlöchern und konnten pünktlich beginnen, gewann Deutschland doch noch in der regulären Zeit das Spiel um Platz drei.

Wie jedes Jahr staunten die vielen Gäste aus dem gesamten Bergischen über die gelungene, dargebotene Pyrotechnik, die nochmal eine Steigerung zu den Vorjahren fand und neue Sterneregen an die Himmel zauberte. Darüber hinaus unterhielt die Gruppe "Come On" mit Live Musik die Gäste bis tief in die Nacht. Für Ole Breuer am Bass, Sebastian Jung an der Solo-Gitarre, Drummer Maurice Pohl, Lorenz Raffelsieper an der Rhythmus Gitarre, Stefanie Kaun am Keyboard und Sängerin Isabella Rauchfleich wird der Sonntagnachmittag wohl unvergesslich bleiben.   


["To be Announced": TBA&Friends hatten einen wirklich gelungenen Auftritt. zu dem auch viele Schul- und Klassenkameraden des Dietrich Bonhoeffer Gymnasiums in Wiehl kamen.]

Als Band "TBA&Friends" haben die sechs Schüler des Dietrich Bonhoeffer Gymnasiums in Wiehl als Vorband von "Luxuslärm" tolle Musik abgeliefert. Ihre Coversongs von Bon Jovi und Toto kamen bei den Besuchern sehr gut an. "Sag wie es ist" hieß es im Anschluss bei der `Besten Newcomer-Band 2009´ "Luxuslärm" um Frontfrau Janine „Jini" Meyer.

Einziger Wermutstropfen war der schwache Besuch des Konzerts der Iserlohner, was möglicherweise auf das heiße Wetter oder den hohen Eintrittspreis zurückzuführen war. Denn bei 20 € für eine Karte an der Abendkasse entpuppte sich nicht nur die Band als "luxuriös". Den Abschluss bildete am Abend das Public Viewing zum Endspiel der Fußball-WM.