Archiv

Teilnehmerrekord im Jubiläumsjahr

db; 3. Feb 2019, 13:46 Uhr
Bilder: Michael Kleinjung --- Start beim Hauptlauf: Sieger Timo Böhl (Mitte, 412), Tim Dally (585, 2.v.r) und Richard Glatz (rechts) setzten sich direkt an die Spitze des Feldes.
ARCHIV

Teilnehmerrekord im Jubiläumsjahr

db; 3. Feb 2019, 13:46 Uhr
Gummersbach – So viele Läufer wie noch nie gingen beim 10. Crosslauf Meerhardt Extreme an den Start - Timo Böhl gewinnt über 10 Kilometer.
Mit einem Jahr Verspätung hat der Crosslauf Meerhardt Extreme sein Jubiläum gefeiert. Die eigentlich zehnte Auflage war im Vorjahr dem Orkantief Friederike zum Opfer gefallen. Offenbar hatten nach einem Jahr Pause besonders viele Läufer große Lust auf die besondere Herausforderung der Laufveranstaltung des TSV Dieringhausen, denn mit 250 Teilnehmern gingen so viele Läufer an den Start wie noch nie. Sehr zu Freude von Organisator Dieter König und seinen 50 Helfern rund um die Strecke. Im Jubiläumsjahr war die Strecke durch das nasskalte Winterwetter mit Schneefall der vergangenen Wochen besonders anspruchsvoll.



Im Hauptlauf über 10 Kilometer tauschten die beiden ersten Plätze im Vergleich zur Auflage im Jahr 2017. Diesmal konnte sich Timo Böhl (Bild, Team TVE Netphen) mit einer Zeit von 38:19 deutlich vor dem Sieger von 2017 Tim Dally (TuS Deuz) durchsetzen, der 39:58 Minuten benötigte. Wie vor zwei Jahren war Richard Glatz von der LG Gummersbach als dritter Läufer im Ziel und brauchte 40:10 Minuten. Wiederholen konnten bei den Damen Rike Westermann (TV Refrath, 49:17 Minuten) und Daniela Zoll (LG Gummersbach, 50:58 Minuten) ihren zweiten beziehungsweise dritten Platz aus 2017. Siegerin wurde Franziska Espeter (TV Laasphe) in genau 48 Minuten. „Die Strecke wird dem Namen des Laufs gerecht“, sagte die Siegerin im Ziel.


[Franziska Espeter (links) kam eigentlich hinter der Dame mit Hund ins Ziel. Die Mitnahme des Vierbeiners ist aber gegen die Regeln und der Sieg ging offiziell an Espeter.]

Seinen Triumph über 5 Kilometer aus den Jahren 2016 und 2017 konnte Leon Kaiser (TSV Bayer 04 Leverkusen) mit einer Zeit von 20:47 Minuten wiederholen. Platz zwei ging an Ersen Albayrak (EJOT Team TV Buschhütten) in 20:48 Minuten. Dritter wurde Wiktor Vernikov (Ski-Keller Kaulard & Schroiff) in 20:58 Minuten. Einen neuen Streckenrekord stellte bei den Damen Sonja Vernikov (Ski-Keller Kaulard & Schroiff) auf. Ihre Siegerzeit: 22:40 Minuten. Das Podium bei den Damen komplettierten Inga Sauer (EJOT Team TV Buschhütten, 25:57 Minuten) und Madlen Behrends (FV Wiehl U15, 26:23 Minuten).


[Wiktor Vernikov (oben v.l.), Tom Peiter (LG Gummersbach) und Sinam Albayrak sowie Sonja Vernikov (unten).]

Sportler spenden für „Helfende Hände Oberberg“

Schon traditionell werden bei Meerhardt Extreme die Läufer von Prominenten oder verdienten Personen aus Oberberg auf die Strecke geschickt. Im Jahr 2019 schickte Bettina Hühn die 175 Teilnehmer des 10-Kilometer-Laufs auf die Strecke. Der persönliche Kontakt zwischen Organisator Dieter König und Bettina Hühn besteht schon eine ganze Weile. Hühn ist bekannt durch ihr Engagement bei der Hilfsorganisation "Helfende Hände Oberberg" sowie ihre Tätigkeit bei der Ursula-Barth-Stiftung. Der Dieringhauser Lauftreff „running & more“ freute sich, eine Spende von 150 € zu überreichen. Die Aggerenergie gab noch 280 € dabei. Den Startschuss zum 5-Kilometer-Lauf gab „AGGI“ des Maskottchen der Aggerenergie.

Alle Ergebnisse gibt es hier.