Archiv

Schwalben reisen in die Höhle des Löwen

nh; 24. Jan 2019, 05:30 Uhr
Bild: Michael Kleinjung --- Benedikt Duda und seine Teamkollegen vom TTC Schwalbe Bergneustadt wollen in Düsseldorf für die nächste Überraschung sorgen.
ARCHIV

Schwalben reisen in die Höhle des Löwen

nh; 24. Jan 2019, 05:30 Uhr
Bergneustadt - Mit ordentlich Rückenwind bricht der Bergneustädter Tischtennis-Bundesligist zur schweren Partie bei Borussia Düsseldorf auf - Nach dem Triumph gegen den Primus soll auch der Serienmeister fallen.
Von Nils Hühn

Bundesliga (17. Spieltag)

Borussia Düsseldorf – TTC Schwalbe Bergneustadt (Sonntag, 15 Uhr).

Der Vergleich zwischen David und Goliath ist bei dieser Begegnung sehr treffend. Auf der einen Seite der Abo-Meister aus Düsseldorf mit den Weltstars rund um Deutschlands lebende Tischtennis-Legende Timo Boll und auf der anderen Seite der Bergneustädter Dorfverein, der in seinem fünften Jahr der Bundesligazugehörigkeit erstmals die Play-off-Teilnahme schaffen will. Dass die Früchte „in der Höhle des Löwen“ äußerst hoch hängen, weiß auch TTC-Teamchef Heinz Duda: „Wenn wir nicht alle 120 Prozent geben, verlieren wir mit 0:3.“

##CONTENTAD###
Doch nach dem sensationellen Sieg gegen Spitzenreiter Ochsenhausen (OA berichtete), schwimmen die Bergneustädter auf einer Euphorie-Welle. „Düsseldorf wird mit Sicherheit nicht den Fehler machen und uns unterschätzen“, glaubt Duda, dass die Borussia im Heimspiel die beste Mannschaft aufs Parkett schicken wird. In der Hinrunde konnten die Schwalben in heimischer Halle den Sieg erringen. Während sich der TTC eine Woche lang auf das Match am Sonntag vorbereiten konnte, tritt Düsseldorf heute Abend in Polen im Champions-League-Viertelfinalhinspiel an. Sollten Benedikt Duda und Co. gegen den amtierenden Deutschen Meister gewinnen, würde die erste Play-off-Teilnahme der Vereinsgeschichte in greifbare Nähe rücken.