Archiv

SVF verliert nach großem Kampf gegen 1. FC Köln

nh; 25. Apr 2013, 13:50 Uhr
Bilder: Oliver Müller Nach großem Kampf aber ohne eigenen Torerfolg verabschiedete sich der SV Frielingsdorf aus dem Pokalwettbewerb.
ARCHIV

SVF verliert nach großem Kampf gegen 1. FC Köln

nh; 25. Apr 2013, 13:50 Uhr
Lindlar - Für die Frielingsdorfer U17-Juniorinnen endete der Traum vom FVM-Halbfinaleinzug mit einer 0:4-Pleite gegen den Bundesligisten aus Köln - Mehr als 250 Zuschauer sorgten für eine tolle Atmosphäre.
Von Nils Hühn

Viertelfinale FVM-Pokal U17-Juniorinnen

SV Frielingsdorf – 1.FC Köln 0:4 (0:1).


[Sophie Feldhoff machte eine gute Partie im Frielingsdorfer Tor.]

Die Bezirksliga-Spielerinnen des SV Frielingsdorf gingen als klare Außenseiterinnen in die Viertelfinalpartie im FVM-Pokal. Doch kampflos wollten die U17-Juniorinnen dem Bundesligisten den Einzug ins Halbfinale nicht ermöglichen. Technisch anspruchsvoll und mit hohem Tempo gingen beide Mannschaften in die Partie. Von einem Zwei-Klassen-Unterschied war nichts zu merken, und das, obwohl die FC-Spielerinnen doppelt sooft trainieren wie der Bezirksligist. Gut 250 Zuschauer sorgten in der ONI-Arena für die passende Pokal-Atmosphäre. Angetrieben von den SVF-Fans konnten die Gastgeberinnen die Partie lange offen gestalten.


[Packende Zweikämpfe lieferten sich die SVF-Mädels (rot) mit den Spielerinnen vom 1.FC Köln.]

Erst in der 30. Minute fand der 1.FC Köln eine Lücke in der Frielingsdorfer Defensive und traf zum 0:1. Es sollte der einzige Treffer im ersten Durchgang bleiben, womit die SVF-Mädels noch Chancen auf das „Pokal-Wunder“ hatten. Doch kurz nach dem Seitenwechsel verletzte sich Julie Wester und die Hausherren waren zum Wechsel gezwungen. Durch die Umstellung waren die Frielingsdorfer kurzfristig ungeordnet, was der Bundesligist nutzte, um auf 0:2 zu erhöhen. Mit zunehmender Spieldauer schwanden die Kräfte der Gastgeberinnen und so mussten sie dem hohen Tempo Tribut zollen. Dadurch konnte der FC in den Schlussminuten noch auf 0:4 erhöhen. „Wir haben niemals aufgegeben“, lobte Betreuerin Sandra Langen ihre Spielerinnen. Alle SVF-Kickerinnen wurden im "Spiel des Jahres" eingesetzt und anschließend von den Fans gefeiert. Nun gilt die Konzentration wieder dem Ligabetrieb, ehe das Kreispokal-Endspiel gegen Rösrath ansteht.

Tore
0:1 (30.), 0:2 (47.), 0:3 (60.), 0:4 (73.).

SV Frielingsdorf
Sophie Feldhoff, Astrid Eicker, Lana Marie Lamsfuß, Marie Sonntag (73. Lena Christine Lippert), Jessica Blumberg (70. Kathrin Lippert), Charlotte Sophie Ufer (60. Alena Hartenfels), Julie Wester (44. Annkathrin Scheider), Lisa Winterberg, Alina Langen, Verena Miebach, Anna Winterberg.