Archiv

GGS Becke sichert sich die Stadtmeisterkrone

om; 16. Mar 2013, 17:20 Uhr
Bilder: Oliver Müller --- Die Goldgewinner präsentieren stolz ihre Pokale.
ARCHIV

GGS Becke sichert sich die Stadtmeisterkrone

om; 16. Mar 2013, 17:20 Uhr
Gummersbach - Der Stadtsportverband ehrte seine erfolgreichen Sportler aus dem Jahre 2012 in der Sporthalle Derschlag - Lauter Jubel des Publikums bei spannenden Wettkämpfen um die Siegerpokale.
Auch wenn sich die freie Christliche Bekenntnisschule Peisel das Fußballendspiel um die Stadtmeisterschaft des Jahres 2012 gegen die GGS Hülsenbusch mit 5:0 recht deutlich durchsetzte, konnte der traditionelle Staffellauf der Grundschulen in diesem Jahr kaum knapper ausfallen.

[Beeindruckende Dunks zeigten die Basketballer vom Bernberg]  

Der langjährige Moderator, Dirk Hartmann, war sich ebenfalls nicht sicher, ob die Schulen in der Vergangenheit jemals so eng beieinander waren.  Zwischen dem ersten und sechsten Platz lagen gerade mal 25 Sekunden und entsprechend groß war die Freude bei der GGS Becke, die sich den Sieg knapp vor den Grundschulen aus Hülsenbusch und Körnerstrasse sicherte. Die Plätze vier bis sechs gingen an die GGS Bernberg, die Astrid-Lindgren-Grundschule Derschlag und die GGS Niederseßmar.

Zuvor eröffnete der Vize-Bürgermeister, Jürgen Marquardt, die Sportlerehrung das Jahres 2012 in der Sporthalle Derschlag und übernahm auch gleich die Auszeichnung zahlreicher Aktiver. "Auch wenn wir hier heute sehr viele erfolgreiche Sportler sehen, so ist das dennoch nur die Spitze des Eisberges in Gummersbach", so Marquardt, denn die Kreisstadt mit all ihren umliegenden Orten könne auf eine umfangreiche und langjährige Sportkultur zurückgreifen.


Einen kleinen Einblick in die vielschichtige Gummersbacher Sportszene erhielten die Zuschauer bei dem abwechslungsreichen Rahmenprogramm. So sorgten die Tänzerinnen des TV Hülsenbusch ebenso wie die Hip-Hopper der Jugendzentrums Innenstadt für fetzige Rhythmen. Beeindruckend waren auch die Sprungeinlagen der Basketball-Vorführung, in deren Verlauf die drei hochgewachsenen Jungs "dunkten'", was das Zeug hielt.


[Helmut Müller (mitte) erhielt einen Ehrenpreis für fünfzig Sportabzeichen]
  
Besondere Ehren erhielten Marlene Heinrich und Anne Skodzik für ihre ehrenamtliche Tätigkeiten und Helmut Müller, der zum 50. Mal die Prüfung für das deutsche Sportabzeichen ablegte.

Die Liste mit allen Geehrten