Archiv

FDP: Waldbröler beim Neujahrsempfang

Red; 17. Jan 2019, 12:30 Uhr
Oberberg Aktuell
ARCHIV

FDP: Waldbröler beim Neujahrsempfang

Red; 17. Jan 2019, 12:30 Uhr
Waldbröl - Eine vierköpfige Delegation aus Waldbröl war beim Neujahrsempfang der NRW-Liberalen vertreten und brachte viele Erkenntnisse mit ins Oberbergische.
Die FDP-Landtagsfraktion und der liberale Landesverband NRW hatten zum Neujahrsempfang nach Düsseldorf eingeladen. Die Waldbröler FDP war in Düsseldorf mit vier Vertretern dabei.  Till Idelberger, Sebastian Diener, Herbert Greb, und Detlef Baldamus fuhren in die Landeshauptstadt. Eröffnet hatte die Veranstaltung der Fraktionsvorsitzende im Landtag NRW, Christof Rasche mit einer Rede, in der er sich bei den vielen Unterstützern auf Kommunalebene, ohne die man auf Landes- und Bundesebene nicht solch einen Rückhalt haben würde, bedankte.

Anschließend sprach Beate Meinl-Reisinger, die Bundesvorsitzende der NEOS in Österreich. In ihrem Vortrag verwies sie unter anderem darauf, dass die FDP das Glück habe, mit einem brennenden Europäer wie Emmanuel Macron in den Wahlkampf zur Europawahl ziehen zu können. Es folgte der Spitzenkandidat der FDP-NRW für den Europawahlkampf Moritz Körner an: „Um die EU sicherer zu machen, braucht es mehr grenzüberschreitende Zusammenarbeit“, plädierte er.


Der Vorsitzende der FDP NRW, Dr. Joachim Stamp, hielt das Schlusswort. Er gab einen Ausblick für 2019 mit Bezug auf ländlichere Bereiche wie Waldbröl. Die Waldbröler FDP-Delegierten freuen sich nach den aus ihrer Sicht positiven Eindrücken der Veranstaltung auf den bevorstehenden Wahlkampf.